14. Dezember 2011, 14:13 Uhr

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima über seine ersten Ideen

()

PCPS3Xbox360

Nachdem Hideo Kojima im Laufe der Woche bereits bestätigte, dass “Metal Gear 5″ definitiv erscheinen wird, gewährte er uns im Rahmen eines aktuellen Interviews einen Blick hinter die Kulissen und gab zu verstehen, dass er seinem Team bereits 2008 die ersten Konzepte präsentierte.

“Ich hatte verschiedene Ideen für das Spiel, das The Boss und die Cobra Unit während der Invasion der Normandie in den Mittelpunkt rücken sollte. Ich habe meine Pläne dann dem Team übergeben, damit sie es übernehmen und das Spiel entwickeln können”, so Kojima.

“Ich habe dem Team meine Ideen im Sommer 2008 präsentiert. Wie auch immer, es den jüngeren Mitgliedern des Teams zu überlassen war vielleicht doch zu heftig und es regte sich Widerstand gegen die Entscheidung, es ohne meine Mithilfe zu tun. Zu dieser Zeit habe ich an einem neuen Projekt gearbeitet. Es war während der Planungsphase des Projekts und ich wollte dann dieses dem Team überlassen.”

“Aber auch gegen diese Idee regte sich Widerstand. Dann entwickelte jemand die Idee, die zu Rising führte. Es war ein Spiel, das sich um Raidens Geschichte drehte, da Metal Gear Solid 5 dafür einfach zu viel Gewicht hatte. Es war eine Side-Story, bei der sich das Team deutlich wohler fühlte, wenn es an ihr arbeitet”, so Kojima weiter.

 


Nächste News:
0   Kommentare