23. Februar 2012, 19:45 Uhr

ARMA 3: Beta-Hinweis, Status und neue Screenshots

()

PC

Nachdem Entwickler Bohemia Interactive Anfang des Monats zu verstehen gab, dass sich die Veröffentlichung der Militärsimulation “ARMA 3″ auf das vierte Quartal 2012 verschoben hat, folgte heute ein weiterer Statusbericht zum Spiel.

So gab Projektleiter Daniel Musli auf der offiziellen Webseite bekannt, dass “ARMA 3″ sowohl auf der E3 (5. bis 7. Juni) als auch auf der gamescom in Köln (16. bis 19. August) einen Auftritt haben wird. Im Anschluss an die diesjährige E3 soll eine sogenannte “Community Alpha” starteten, an der eine ausgesuchte Gruppe von Leuten teilnehmen darf.

Laut Musli werde die Alpha-Version nicht besonders umfangreich ausfallen, allerdings folgt im Laufe des Jahres ein umfangreicheres Beta-Programm. Nähere Details werden kurz vor dem Start bekanntgegeben.

Weiter heißt es, dass “ARMA 3″ sowohl DirectX 10 als auch DirectX 11 unterstützen wird. Die PhysX-Effekte sowie die Ragdoll-Animationen seien bereits funktionstüchtig. Derzeit sei man dabei, die Benutzeroberfläche zugunsten einer besseren Bedienbarkeit zu optimieren.

2   Kommentare  
  • evil-duck

    jedes video im internet deutet darauf hin, dass das spiel hammer wird
    trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, was sich der publisher denkt
    wie soll denn das rentabel sein?
    die arma serie ist derart kompliziert, das kaufen nur ganz wenige
    dazu kommt pc only
    wer einen wirklich guten pc besitzt und das spiel wirklich genießen könnte, der spielt wahrscheinlich battlefield 3

    klasse spiel aber es wird’s nicht leicht haben…


  • Arne

    ICh fand Arma2 schon Klasse. Mittlerweile habe ich auch einen neueren PC stehen, bin mal gespannt ob Arma3 es schafft die Leistung an ihre Grenzen zu bringen. BF3 und 4 andere Spiele zeitgleich sind bisher absolut kein Problem.
    Ich bin seeeehr gespannt auf das Spiel und wenn sie am Anfang darauf achten zumindest Hauptanteil der Bugs (war in 2 echt schlimm teilweise ) wegzulassen muss das Spiel es gar nicht soooo schwer haben.


Comments are closed.