Die schlechtesten Firmen Amerikas: Electronic Arts im Halbfinale

Electronic Arts ist kurz davor, zur schlechtesten Firma Nordamerika ernannt zu werden. Im Halbfinale trifft das Unternehmen auf AT&T.

Electronic Arts ist auf dem besten Weg, sich den Titel der schlechtesten Firma Amerikas ("Worst Company of America 2012") zu sichern. Das Unternehmen habe bereits das Halbfinale erreicht und müsse sich nur noch gegen drei Konkurrenten durchsetzen, heißt es. Dass sich Electronic Arts über diese fragwürdige Ehre freut, darf bezweifelt werden.

Auch der nordamerikanische Telefonkonzern AT&T, Walmart und die Bank of America haben die Möglichkeit, den Titel "Worst Company of America 2012" zu erhalten. Als Initiatoren zeigt sich das Verbraucher-Online-Magazin The Consumerist verantwortlich, das diesen Titel im jährlichen Rhythmus vergibt.

Warum Electronic Arts zur schlechtesten Firma gekürt werden soll, erklärt der Veranstalter wie folgt: "Der Publisher ist dafür berüchtigt, kleine Unternehmen zu kaufen und sie dann zu zerstören, Kunden mit den Preisen der Spiele auszunehmen und dann teure (aber gelegentlich recht nutzlose) DLCs zu veröffentlichen. Außerdem machen sie das ganze Spielerlebnis teurer und weniger unterhaltsam."

Weitere Infos findet ihr hier.

Du bist bei Facebook? Dann folge playm.de und verpasse keine wichtige News.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Ich tippe auf "Bank of America", da diese wesentlich mehr Schaden den Leuten und dem Land zugefügt hat.

  2. Hehe, Apple ist schlechter als google.

  3. und... activision ist nicht dabei?

  4. Da bin ich mal gespannt

Verwandte Artikel

Electronic Arts: Frank Gibeau verlässt das Unternehmen

vor 4 Tagen - Nach 23 Jahren verlässt Frank Gibeau den amerikanischen Publisher und Spieleentwickler Electronic Arts. Einen Nachfolger gibt es für die Führung der Mobile-Sparte noch nicht.
3 Kommentare

Electronic Arts: Infografik mit Spielstatistiken

vor 2 Wochen - Electronic Arts hat eine Infografik zu den wichtigsten Spielen veröffentlicht. Enthalten sind verschiedene Zugriffszahlen und ähnliche Angaben.
1 Kommentar

Electronic Arts legt Geschäftszahlen vor

vor 3 Wochen - Electronic Arts hat die neusten Geschäftszahlen vorgelegt und auch ein paar Angaben zu den erfolgreichsten Spielen des Unternehmens verraten. Letztendlich konnte der Publisher deutlich zulegen.
1 Kommentar

EA: Pressekonferenz zur E3 2015 bestätigt und Termin

vor 3 Wochen - Electronic Arts wird der diesjährigen Electronic Entertainment Expo einen Besuch abstatten und auch eine Pressekonferenz veranstalten. Mittlerweile ist bekannt, wann diese starten wird.
2 Kommentare

Electronic Arts: US-Publisher weiterhin vom Free2Play-Konzept überzeugt

vor 4 Wochen - Wie ein Sprecher von Electronic Arts in einem aktuellen Interview versicherte, wird das US-Unternehmen auch weiterhin am Free2Play-Modell festhalten.
5 Kommentare