EA: Saboteur und weitere Spiele ab dem 13. April offline

Autor:

Electronic Arts hat mitgeteilt, dass man die Server mehrere Spiele abschalten wird. So stehen ab dem 13. April die Online-Server folgender EA-Titel nicht mehr zur Verfügung:

  • EA Sport MMA
  • Der Pate II
  • Saboteur
  • Need for Speed Pro Street
  • Burnout Revenge
  • Create
  • EA Sports Active 2
  • FIFA 10 (PSP)

In einem Rundschreiben heißt es:  "Die Entscheidung, Onlinedienste für alte EA-Spiele einzustellen, fällt uns nie leicht. Die Entwickler- und Operations-Teams legen fast so viel Herzblut in diese Spiele, wie die spielenden Kunden, und es ist schwer, sie in den Ruhestand zu schicken."

Weiter: "Aber Spiele werden durch neuere Spiele ersetzt und die Anzahl der Spieler von älteren Spielen geht bis zu einem Punkt zurück – weniger als 1 Prozent aller Online-Spieler zu den Hauptzeiten verteilt auf alle EA-Titel – an dem es nicht mehr praktikabel ist, diese Spiele weiter zu betreiben."

Auch interessant

Zum Thema

  • PS4 Pro & Xbox Scorpio: EA befürchtet keine steigenden Entwicklungskosten

    vor 2 Tagen - Geht es nach dem US-Publisher Electronic Arts, dann werden Konsolen wie die Xbox Scorpio oder die im November veröffentlichte PlayStation 4 Pro keine gestiegen...
  • EA: 2017 kein neues Battlefield, aber ein großes Battlefront und eSports-Pläne

    vor 1 Woche - Im kommenden Jahr wird Electronic Arts kein neues "Battlefield" auf den Markt bringen. Stattdessen konzentriert sich der Publisher auf das neue "Star Wars Battl...
  • Electronic Arts: Entwickelt Spiele zuerst für Highend-PCs

    vor 3 Wochen - Electronic Arts entwickelt die hauseigenen Spiele zuerst für High-End-PCs. Danach folgt ein Port auf die schwächere Hardware, womit die Konsolen gemeint sind....
  • Electronic Arts: Statements zu Virtual Reality, Frostbite, Star Wars, Open World und mehr

    vor 3 Wochen - Der EA-CFO Blake Jorgensen hat während der UBS Global Technology Conference in San Francisco einen Vortrag über die eigenen Produkte gehalten und dabei eini...
  • EA: Möchte bezahlte oder unterstützte Anzeigen zukünftig kennzeichnen

    vor 4 Wochen - Eigenen Angaben zufolge möchte Electronic Arts finanzierte oder unterstützte Anzeigen oder Let's Play-Videos zukünftig entsprechend kennzeichnen. Ein Schritt...
    All
    1