10. Juli 2012, 15:56 Uhr

Will Wright: Konsolenhersteller haben Angst vor Free-to-Play

()

PS3Xbox360

Gegenüber Gamesindustry gab der Maxis-Gründer Will Wright (“Die Sims”, “Sim City”) zu verstehen, dass die traditionellen Plattformhalter dem Free2Play-Modell eher skeptisch gegenüberstehen und gar Angst vor neuen Geschäftsmodellen haben. “Ich denke, die Konsolen-Leute bekommen es mit der Angst zu tun. Nicht so sehr wegen der Hardware, aber wegen den Geschäftsmodellen. Free-to-Play und derartige Sachen haben sich aufgezwängt.”

Nicht zuletzt durch die bevorstehende Verbreitung des Cloud-Gamings können laut Wright wesentlich mehr Kunden erreicht werden, da die Spiele unabhängig von irgendeiner Plattform vertrieben werden.

Weiter: “Es bietet auch mehr Möglichkeiten. Man hat viele Leute, die in kleinen Teams zu geringen Kosten viel erreichen können. Es waren gewöhnlich große Unternehmen, die AAA-Titel für Konsolen machten, da wo das ganze Geld ist. Mit den neuen Plattformen wird alles neu gemischt. Im gewissen Sinne haben diese kleinen Entwickler die Möglichkeit ihre Nische zu finden, die sich rasend ausweiten kann. Es sind jetzt vielleicht kleine Gelegenheiten, aber in der nahen Zukunft könnten es riesige Möglichkeiten sein.”

Darüber hinaus glaubt er, dass die Leute im traditionellen Geschäft weniger Risiken eingehen würden, auch wenn die neuen Geschäftsmodelle ein größeres Publikum und eine breitere Altersgruppe ansprechen würden.


Nächste News:
0   Kommentare