18. November 2012, 11:25 Uhr

Diablo 3: Blizzard schaut sich gesperrte Accounts auf Anfrage noch einmal an

()



Diablo 3

Zeitgenossen, die in Spielen wie “Diablo 3″ negativ auffallen und sich mit Cheats oder sonstigen Betrügereien einen unfairen Vorteil verschaffen, werden von Blizzard gesperrt. Aber nicht immer weiß ein gesperrter User, was er falsch gemacht hat, da der Grund nicht wirklich ersichtlich ist. Viele gesperrte Spieler berichten beispielsweise, dass schon die Nutzung eines nicht unterstützten Linux-Systems einen Bann zur Folge hatte.

Wie Blizzard zwischenzeitlich betonte, sollen Spieler, die eine irrtümliche Sperre ihres Accounts vermuten, den Support kontaktieren. “Zu eurer Information: Wir möchten alle Spieler, die der Meinung sind, dass ihre Accounts grundlos gesperrt wurden, dazu ermutigen, uns zu kontaktieren und eine erneute Überprüfung zu beantragen. Es war bisher sehr selten, dass ein solcher Fehler gemacht wurde, aber wir werden nicht zögern, einen solchen Fehler zu korrigieren, sofern wir falsche Maßnahmen ergriffen haben.”

0   Kommentare