EAs Peter Moore: Triple-A-Spiele könnten mittlere Produktionen von der Klippe stoßen

Autor:

EAs Branchen-Veteran Peter Moore ging in einem aktuellen Interview auf die steigenden Entwicklungskosten ein und warnte davor, dass immer teurer werdende Triple-A-Spiele dafür sorgen könnten, dass mittlere Projekte langfristig vom Markt verschwinden. Die Folge wäre, dass früher oder später kostspielige Triple A-Produktionen und kleine Projekte mit einem sehr niedrigen Budget den Markt beherrschen.

"Wir haben bereits gesehen, was passieren wird: High End-Spiele werden sich weiter etablieren. Alles andere wird von der Klippe gestoßen", so Moores Aussage  "Wenn wir uns auf die heutige Videospiel-Industrie beziehen, dann kann ich keine genauen Zahlen nennen. Aber die 20 erfolgreichsten Spiele generieren wohl 80 Prozent des weltweiten Umsatzes."

Weiter: "Alle Spiele, die es nicht schaffen, in die Top 20 oder Top 25 zu gelangen, haben es schon schwer, ihre Existenz überhaupt zu rechtfertigen. Und man stellt sich die Frage, warum man diese eigentlich entwickelt hat."

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Umsatzangabe, Verlust, Infos zu Battlefield 1 und FIFA 17

    vor 3 Wochen - Electronic Arts hat die Geschäftszahlen für das vergangene Quartal veröffentlicht, das von Oktober bis Dezember 2016 lief. Wir haben eine Zusammenfassung fü...
  • Electronic Arts: Infos zu Need for Speed, Star Wars Battlefront 2 und zur Bioware-IP

    vor 3 Wochen - Electronic Arts hat sich im Rahmen des jüngsten Geschäftsberichtes zu den kommenden Spielen geäußert. Thematisiert wurden "Star Wars Battlefront 2", das neu...
  • Electronic Arts: Endet der ewige Exklusivvertrag mit Porsche in Kürze?

    vor 2 Monaten - Die Verantwortlichen von Electronic Arts scheinen sich von einer Lizenz zu trennen, die im Rennspiel-Sektor stets für etwas Unruhe sorgte. So scheint sich der ...
  • PS4 Pro & Xbox Scorpio: EA befürchtet keine steigenden Entwicklungskosten

    vor 2 Monaten - Geht es nach dem US-Publisher Electronic Arts, dann werden Konsolen wie die Xbox Scorpio oder die im November veröffentlichte PlayStation 4 Pro keine gestiegen...
  • EA: 2017 kein neues Battlefield, aber ein großes Battlefront und eSports-Pläne

    vor 3 Monaten - Im kommenden Jahr wird Electronic Arts kein neues "Battlefield" auf den Markt bringen. Stattdessen konzentriert sich der Publisher auf das neue "Star Wars Battl...