01.11.2012 13:14 Uhr

EAs Peter Moore: Triple-A-Spiele könnten mittlere Produktionen von der Klippe stoßen

EAs Peter Moore ist der Meinung, dass teure Triple-A-Produktionen langfristig dafür sorgen, dass mittlere Produktionen vom Markt verschwinden.

EAs Branchen-Veteran Peter Moore ging in einem aktuellen Interview auf die steigenden Entwicklungskosten ein und warnte davor, dass immer teurer werdende Triple-A-Spiele dafür sorgen könnten, dass mittlere Projekte langfristig vom Markt verschwinden. Die Folge wäre, dass früher oder später kostspielige Triple A-Produktionen und kleine Projekte mit einem sehr niedrigen Budget den Markt beherrschen.

"Wir haben bereits gesehen, was passieren wird: High End-Spiele werden sich weiter etablieren. Alles andere wird von der Klippe gestoßen", so Moores Aussage  "Wenn wir uns auf die heutige Videospiel-Industrie beziehen, dann kann ich keine genauen Zahlen nennen. Aber die 20 erfolgreichsten Spiele generieren wohl 80 Prozent des weltweiten Umsatzes."

Weiter: "Alle Spiele, die es nicht schaffen, in die Top 20 oder Top 25 zu gelangen, haben es schon schwer, ihre Existenz überhaupt zu rechtfertigen. Und man stellt sich die Frage, warum man diese eigentlich entwickelt hat."

Das könnte dich auch interessieren:

  1. ea ihr seid einfach sch........

  2. Pff, ich kauf mir eher ein Spiel mit mittelmäßiger Grafik und mittelmäßigen Audio mit super Story, als einen Müll wo Grafik und Audio super sind, jedoch die Story unter aller Sau ist...

Verwandte Artikel

Electronic Arts: Zwang Lizard Squad die Server in die Knie?

vor 15 Tagen - Allem Anschein nach sind die Server-Probleme, mit denen EA in den vergangenen Stunden zu kämpfen hatte, auf Attacken von Lizard Squad zurückzuführen.
3 Kommentare

20 Jahre PlayStation: EA verschenkt diverse Spiele

vor 20 Tagen - Wie die Verantwortlichen von Electronic Arts bekannt gaben, wird man den 20. Geburtstag der PlayStation mit insgesamt drei Gratis-Titeln begehen.
10 Kommentare

Electronic Arts ist nun vollwertiges USK-Mitglied

vor 25 Tagen - Der Publisher Electronic Arts ist fortan Mitglied der USK und genießt dadurch Unterstützung im Tagesgeschäft und auch eine rechtliche Schutzwirkung.
0 Kommentare

Electronic Arts: Mehr als 25 Millionen PS4- und Xbox One-Verkäufe bis Ende des Jahres

vor 37 Tagen - Auch wenn in den letzten Jahren zahlreiche Analysten zu verstehen gaben, dass die Zeit der Konsolen vorbei ist, verkaufen sich die PS4 und die Xbox One prächtig. Bis Ende des Jahres könnte laut Electronic Arts sogar die 25 Millionen-Marke geknackt sein.
17 Kommentare

Electronic Arts: Im vergangenen Quartal Marktführer auf PlayStation 4 und Xbox One

vor 59 Tagen - Laut eigenen Angaben schwang sich der US-Publisher Electronic Arts im letzten Geschäftsquartal zum Software-Marktführer auf der PlayStation 4 und der Xbox One auf.
1 Kommentar