iPad 4 und iPad mini: Innerhalb der ersten drei Tage drei Millionen Verkäufe

Autor:

Auch wenn die Vorstellung der neuen Apple-Tablets iPad mini und iPad 4 recht zurückhaltend aufgenommen wurde und der Hype der Vorjahre ausblieb, scheint sich die neue Hardware hervorragend zu verkaufen. So wurde mittlerweile bekannt, dass innerhalb der ersten drei Tagen nach dem Verkaufsstart ganze drei Millionen Exemplare an den Endkunden verkauft werden konnten.

Damit stellte die mittlerweile vierte Generation den Launch-Erfolg des Vorgängers deutlich in den Schatten. Das iPad 3 wurde am ersten Wochenende etwa 1,5 Millionen Mal verkauft. Apple-CEO Tim Cook zeigt sich zufrieden: “Die weltweiten Konsumenten lieben das neue iPad mini und die vierte iPad-Generation. Wir haben einen neuen Launch-Wochenend-Rekord hingelegt und die Bestände des iPad mini praktisch ausverkauft. Wir arbeiten sehr hart daran, schnellstmöglich für Nachschub zu sorgen, um die enorme Nachfrage bedienen zu können.”

Apple dominiert weiterhin den Tablet-Markt, auch wenn die Dominanz schrumpft. Jüngsten Erhebungen zufolge beträgt der aktuelle Marktanteil 50,4 Prozent, nachdem ein Jahr zuvor noch 59,7 Prozent verzeichnet wurden. Es folgen Samsung mit einem Marktanteil von 18,4 Prozent (Vorjahr 6,5 Prozent) und Amazon (Kindle Fire HD) mit einem Marktanteil von neun Prozent.