10.11.2012 10:48 Uhr

Medal of Honor: Warfighter und die bestraften US Navy SEALs – EA meldet sich zu Wort

In einem knappen Statement gab EA zu verstehen, dass die Bestrafung der US Navy SEALs keine Auswirkungen auf "Medal of Honor: Warfighter" hat.

"Medal of Honor: Warfighter" kam am 25. Oktober für PlayStation 3 und Xbox 360 in den Handel.

Wie wir gestern berichteten, mussten sich einige US Navy SEALs kürzlich mit Disziplinarstrafen auseinandersetzen. Ihnen wurde vorgeworfen, an der Entwicklung des Militär-Shooters “Medal of Honor: Warfighter” beteiligt gewesen zu sein und dabei Militärgeheimnisse ausgeplaudert zu haben.

Mittlerweile meldete sich Publisher Electronic Arts zu Wort und versicherte, dass die Strafen keine Auswirkungen auf das Spiel haben. “Es gibt keine Pläne, Medal of Honor Warfighter aus dem Handel zurückzurufen, und wir haben keine Pläne, die Inhaltsbestandteile zu verändern, zu denen die Veteranen im Spiel beigetragen haben. Wir haben nichts weiter dazu zu sagen", so das kurze Statement.

Die Macher von “Medal of Honor: Warfighter” hatten sich das Ziel gesetzt, den authentischsten Shooter des Jahres zu veröffentlichen. Um dieses Vorhaben zu unterstreichen, setzte man auf die Dienste einiger US Navy SEALs - offenbar ohne Einverständnis ihrer Vorgesetzten.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. mir ist scheiß egal was mit dem game passiert da es eh nicht so gut ist wie ich es erwartet habe es ist interessanter was mit den Soldaten passiert! nur wegen einen dummen game vielleicht nen rausschmiss!

  2. ja, mir tun die Soldaten auch leid aber da sind sie auch selbst schuld wenn die ihren Eid brechen

  3. the magic muffin

    And not a single fuck was given that day… Jedenfalls, wenn’s nach EA geht.
    Man hätte ja wenigstens schreiben können, dass man den Soldaten beiseite steht und ihnen alles Gute wünscht, nein, man muss erst einmal klarstellen, dass das Spiel weiter verkauft wird…

    Trotzdem sind die Soldaten hier aber auch ein bischen selbst schuld. Wer schon so etwas wie einen Codex hat, der sollte sich auch daran halten und es nicht gleich aller Welt erzählen, indem man es in ein Spiel einpflanzt.
    Trotzdem hoffe ich mal, dass es für sie gut ausgeht.

  4. @the magic muffin
    jo genau das ging mir auch durch den kopf… hauptsache das game schützen… das man die leute damit keinen gefallen tut ist wohl egal… hätte eher erwartet das die vll die soldaten in schutz nehmen oder deren mitarbeit dementieren.

Verwandte Artikel

Medal of Honor: Warfighter – Danger Close existiert nicht mehr in der bisherigen Form

vor 308 Tagen - Nachdem Electronic Arts bekannt gab, dass "Medal of Honor: Warfighter" vorerst das Ende der Marke besiegelte, sickerte durch, dass es die zuständigen Entwickler von Danger Close nicht mehr in der bisherigen Form gibt.
0 Kommentare

Medal of Honor: Warfighter – Electronic Arts stellt die Marke wieder ein

vor 442 Tagen - Electronic Arts hat mitgeteilt, dass "Medal of Honor: Warfighter" vorerst das Ende der Marke eingeläutet hat. Der kommerzielle Erfolg hielt sich offenbar in Grenzen.
9 Kommentare

Medal of Honor: Warfighter – EA entfernt Links zu Vertretern der Waffenindustrie

vor 476 Tagen - Nachdem Electronic Arts auf der Seite des Shooters "Medal of Honor: Warfighter" auf einige Vertreter der Waffenindustrie verwies und eine direkte Verlinkung anbot, ruderte das Unternehmen zwischenzeitlich zurück.
0 Kommentare

Medal of Honor: Warfighter – Wird der Support des Shooters Ende des Jahres eingestellt?

vor 484 Tagen - Wird "Medal of Honor: Warfighter" wenige Monate nach dem Verkaufsstart schon zu den Akten gelegt? Aktuellen Berichten zufolge könnte der Support Ende des Jahres eingestellt werden.
2 Kommentare

Medal of Honor: Warfighter – Launch-Trailer zum “The Hunt”-DLC veröffentlicht

vor 486 Tagen - Danger Close und Electronic Arts haben den offiziellen Launch-Trailer zur "Medal of Honor: Warfighter"-Erweiterung "The Hubt" veröffentlicht.
0 Kommentare