09. November 2012, 17:11 Uhr

Xbox 360: Ab sofort 32 Gigabyte eines Flashspeichers nutzbar

()

Xbox360

Seit 2010 haben Besitzer einer Xbox 360 die Möglichkeit, einen USB-Stick an ihre Konsole zu klinken und auf diesem verschiedene Inhalte wie Download-Content, Video oder Musik zu parken.

Der Haken an der Sache: Es machte keinen Unterschied, wie groß euer Speichermedium eigentlich ist. Bisher konnte man lediglich 16 Gigabyte nutzen. Wie Microsoft gegenüber den Kollegen von Joystiq bestätigte, besserte man hier kürzlich aber nach.

So können seit dem letzten System-Update 32 Gigabyte pro Speichereinheit genutzt werden. Laut Microsoft entschied man sich zu dieser Maßnahme, da die User im Durchschnitt immer mehr digitale Inhalte herunterladen und entsprechend Platz auf ihren Sticks benötigen.

Das komplette Statement von Microsoft findet ihr hier.

Die Xbox 360 wird in Kürze mit einem neuen Dashboard ausgestattet. Außerdem geht morgen Xbox Music an den Start.

Nächste News:
0   Kommentare