16. November 2012, 15:42 Uhr

Xbox 720: Zahlreiche vermeintliche Details zum Xbox 360-Nachfolger aufgetaucht

()



Xbox 3
Ein Konzept: So könnte die nächste Xbox aussehen.

Nachdem uns im Laufe des Tages bereits verschiedene vermeintliche Details zur PlayStation 4 erreichten, ist nun auch der Nachfolger der Xbox 360 an der Reihe, der allem Anschein nach den eingängigen Namen “Xbox” tragen wird.

Dies berichten die Kollegen der Xbox World in ihrer aktuellen Ausgabe und wollen weitere Details zur kommenden Konsole aus dem Hause Microsoft in Erfahrung gebracht haben. Wie bereits angesprochen, soll der Nachfolger der Xbox 360 unter dem Namen “Xbox” ins Rennen geschickt werden und mit einer fest integrierten Version von Kinect 1.0 versehen sein.

Entsprechen die Angaben des Magazins den Tatsachen, dann sind zudem ein Blu-ray-Laufwerk und ein “innovativer Controller” mit von der Partie. Auch wenn handfeste Details zu diesem noch auf sich warten lassen, wird spekuliert, dass wir es hier mit einem Tablet-ähnlichen Pad wie auf der Wii U zu tun haben könnten. Gerüchte um ein Xbox-Tablet machten passenderweise vor wenigen Tagen die Runde.

Auf Seiten der Hardware ist von einem Mehrkerner mit acht Gigabyte Arbeitsspeicher die Rede, der wenige Jahre nach dem Launch durch Augemented-Reality-Brillen erweitert werden soll.

Da wir es hier lediglich mit unbestätigten Gerüchten zu tun haben, sollten die Angaben der Xbox World vorerst jedoch mit Vorsicht genossen werden. Experten gehen davon aus, dass die Enthüllung der neuen Xbox erst auf der E3 im kommenden Juni über die Bühne gehen wird.

Eine mögliche Konzeptzeichnung zur neuen Xbox findet ihr unterhalb dieser Zeilen.

6   Kommentare  
  • Renommierter Forentroll

    Ach Leute,
    Move-Controller da, Tablet-Controller hier…gebt mir einfach einen normalen Controller und ich bin glücklich! Wenn ich solche Sachen haben möchte, kann ich sie mir auch selber dazu kaufen.


    1. FreshPrince

      Wenn es eine Button für Daumen hoch geben würde, würde ich ihn bei deinem Kommentar drücken. Geht mir genau so, ein ProGamer braucht einen ProController ;-)


  • Bäääh, ich will nen überarbeiteten 360 Controller mit eingebautem Akku und etwas präziseren Sticks. Die Trigger bitte nicht so glatt und das Steuerkreuz griffiger, dann bin ich wunschlos glücklich. Dieser ganze Kinect, Move und Tablet Rotz nervt so übel. Kack Apple Fraktion mit ihren Tablets und Eier Phones haben sie doch diesen Stein ins rollen gebracht. -_-


  • wachmer

    Ganz klar brauchen erfahrene Gamer nicht immer alle neuen Conroller und Kinect und und und, aber für viele andere sind diese Sachen erst der Grund zum Kauf. Für mich war es damals “Halo”, für meine Kinder ist es eben “Kinectimals” und “Kinect Adventures”.
    Ehrlich gesagt muss ich bei Halo nicht per Sprache eine Granate werfen.Das funzt im wahren Leben ja auch nicht.Aber ist es nicht interessant was jetzt alles möglich ist? Und die Entwicklung geht ja immer weiter. Als die ersten Telespiele auf den Markt kamen und wir über Sticks versuchten ein kleines Viereck (Ball)über eine Linie (Netz)zu bringen.
    da dachten auch viele besser gehts nicht und das müsste es auch nicht.ich bin froh das die Möglichkeiten (Hard- und Softwareseitig) immer ausgewiefter werden.


    1. Renommierter Forentroll

      Aber muss man es Leuten aufdrängen, die es nicht haben wollen?
      Wenn man es seperat kaufen kann ist doch alles in Ordnung.


  • Zokeesengöty

    Ein Leidenschaftlicher Gamer braucht nun mal den Controller und die Interessen sind jedem selbst optional überlassen.


Comments are closed.