22.12.2012 10:00 Uhr

Amoklauf in Newtown: “Videospiele töten Menschen”

Nach dem Amoklauf von Newtown kam es, wie es kommen musste: Einmal mehr werden Videospiele und andere Medien für den Tod der Opfer verantwortlich gemacht.

Vor rund einer Woche kam es im amerikanischen Newtown zu einem tragischen Amoklauf, der für 20 Grundschulkinder und sechs Erwachsene tödlich endete. Recht schnell wurde nach Besonderheiten gesucht, die aus einem scheinbar harmlosen Menschen einen Massenmörder werden ließen.

Während verstärkt über eine Verschärfung der amerikanischen Waffengesetze diskutiert wurde, fanden die weltweiten Medien bei Adam L. eine Besonderheit. Offenbar litt der 20-jährige am sogenannten Asperger-Syndrom. Die Vorverurteilung begann: Bild.de titelte beispielsweise: "Eiskalt. Ohne Gefühl. Kein Mitleid - Bild.de erklärt das Asperger-Syndrom". Ein Schlag in das Gesicht von Tausenden Betroffenen.

Aber auch Spieler blieben nicht verschont. Nach einer Woche des Schweigens meldeten sich gestern die Sprecher der Waffenlobby 'National Rifle Association of America' zu Wort und forderten eine Bewaffnung der Schulen, um die Schüler vor Amokläufern zu schützen, die zuvor von Videospielen und sonstigen Medien animiert wurden. Im Wortlaut heißt es: "Waffen töten keine Menschen. Videospiele, die Medien und Obamas öffentlicher Haushalt töten Menschen", so NRA-Vize Wayne LaPierre.

Weiter: "In diesem Land existiert leider eine herzlose, korrupte und verderbende Schattenindustrie, die Gewalt im eigenen Volk verbreitet und bösartige, gewalttätige Videospiele mit Namen wie Bulletstorm, Grand Theft Auto, Mortal Kombat und Splatterhouse verkauft. Es gibt ein Spiel, das nennt sich Kindergarten Killers."

In das selbe Horn blies auch Senator Joe Manchin, der in einem aktuellen Interview die folgenden Worte zu Protokoll gab: "Schaut auf Grand Theft Auto, das von Rockstar Games in New York City herausgebracht wurde, und schaut, was es fördert. Sollte es nicht geprüft und vielleicht auch verboten werden?"

Im weiteren Verlauf des Interviews machte er seine Nähe zur Waffenlobby deutlich: "Es sind meine Freunde. Sie sind gute Menschen. Sie sind tief getroffen. Und sie sind wie jeder andere Amerikaner in Trauer darüber, was mit diesen zwanzig kleinen Kindern passiert ist. Aber ich werde nicht zulassen, dass jemand deswegen verleumdet wird."

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Um es mit den Worten Sheldon`s auszudrücken: "Faszinierend!"

  2. Darf...nicht...ausrasten...

  3. Ja total, ich bin so böse sperrt mich am besten gleich ein xD :D Nee mal im ernst langsam nervt es... Es gibt Millionen von Gamer wenns so schlimm wäre hätten wir schon die halbe Weltbevölkerung ausgelöscht grob gesagt..

    • Denk ich mir auch. Es gibt über 100 Millionen CoD Spieler, davon waren vielleicht 5-10 Amokläufer. Ich leugne nicht, dass Videospiele gefährlich für Leute sein können, die schon im Vorhinein geistig beeinträchtigt sind, aber für einen Otto-Normal-Spieler hat das doch keine Konsequenzen.

  4. “Waffen töten keine Menschen. Videospiele, die Medien und Obamas öffentlicher Haushalt töten Menschen”

    Völlig lächerlich (rofl-smiley)...
    Wann hat auch jemals eine Waffe einen Menschen getötet xD?

  5. was sollen wir denn in Zukunft noch spielen wenn es ein verbot für alle brutalen Spiele gibt ?
    am besten wir laufen nur noch mit unsern Glücksbärchis über grüne Wiesen und pflücken Blumen ! :D

  6. Ja genau er ist ja auch mit einer Tasche voller Games rumgelaufen und hat sie den Opfern an den Kopf gewurfen , ach wie wie traurig gedenken wir lieber der Opfer und lassen doch diese Idioten links liegen

  7. Der Mensch HINTER der Waffe tötet Mens hen. Die Waffe dient zur Erfüllung dieses "Zwecks"

  8. des "c" in Menschen wurde verschluckt. sorry

  9. Menschen töten Menschen ! Die Art der Waffe ist dabei von der Faust bis zur AK47 oder sonstiges frei wählbar ! Was aber Videospiele damit zu tun hat is mir echt schleierhaft ! Den alleine kranke Gedanken reichen um tötungswillig zu sein ! Es wird dem dummen Volk immer das selbe suggeriert ! Leute wacht auf ! Shooter werden niemals verboten solange es imaginäre Feinde gibt ! Egal ob Taliban Nordkorea oder sonst wer ! Beschäftigt euch mal mit der Materie , dann wisst ihr auch mehr drüber ! Ich selbst hätte kein Problem sozusagen Amok zu laufen ! Allerdings würde ich die Menschen die es verdient haben sehr wohl genau wählen ! Und hätte kein Problem damit ! Allerdings wird das nicht von Videospielen geschürt !

  10. Also ich muss sagen geschnittene Spiele sind eig noch schlimmer als die ungeschnitten da diese nur die Realität vorenthalten. Also wenn ich mir Kinderserien angucke wo ein Troll den anderen n Nagel durch die Nase rammt, dürfen sich die Leute nit wundern wenn ein Kind das bald bei einem anderen macht weil es ja nicht schlimm aussah in der Serie. Naja und ich meine natürlich spielen bei sochen Amokläufern wie dem von Newtown so Punkte wie, dass er n Einzelgänger war (vielleicht gemobbt wurde) und seine Mutter n Waffennarr war die ihre Waffen rumliegen lies, keine Rolle. Warum auch solange die Videospiele dran schuld sind. Hab das Gefühl die Politiker drehen sich im Kreis nur weil se selber voll die Camper sind und jedes mal bei COD verlieren. :D

  11. Sperrt mich ein ich bin ein potentieller Amokläufer, genau wie jeder andere auf dieser Seite hier.Diese Vollidioten die Dummheit wird niemals aussterben.

  12. Achja.. Zur Abwechslung kommt sowas mal nicht aus den eigenen Gefilden sondern aus Big Übersee... Bin ich ein guter Mensch und besitze eine Waffe ist das ok. Spiele ich ein böses 'Killerspiel' und bin ein guter Mensch ist das absolut verwerflich und hoch Amoklauf fördernd. Schon klar...

    Man möge denen bitte Hütchen mit der Aufschrift 'Honk' aufsetzen und sie am besten den Rest ihres Lebens in eine Ecke platzieren.

  13. Die Folgerung, durch Shooter wird ein Spieler zum Amokläufer, ist falsch.
    Viel eher werden potentielle Amokläufer von solchen spielen angezogen, als das sie durch solche Spiele welche werden!

  14. Das übliche Problem der westlichen Zivilisation, die immer noch glaubt in einer Moderne zu leben. Besonders in Amerika, wo jeder 3. wirklich zurück geblieben ist, wird das Problem ersichtlich. Also wenn es an Videospielen liegen würde, dann hätten wir viele Amokläufe in Korea und Japan gesehen. Es liegt an den Waffengesetzen und der Kultur.

  15. Ist doch immer das Gleiche wenn so etwas schreckliches passiert. Was ist daran Schuld?? Die Videospiele natürlich was auch sonst? Also bedeutet es das jeder der diese sogenannten "Killerspiele" spielt ein potenzieller Amokläufer ist? Sorry aber da hört es doch irgendwo auf. Das kommt immer von genau solchen Deppen die sich absolut null mit der Materie beschäftigen. Genau wie solche die sagen: Auf der Welt gibt es schon genug Krieg und Tote muss man dann auch noch solche Spiele entwickeln bzw. spielen? Absoluter Bullshit!!!!! Ich höre jetzt aber lieber auf sonst schreibe ich mich hier so in Rage das ich für nix mehr garantieren kann.

  16. Hier wird einfach nur wieder etwas gesucht dem man die
    Schuld geben kann. Die Leute wollen weiter Ihre Waffen verkaufen, weil es ein
    lukratives Geschäft ist. Wenn der Waffenverkauf eingeschränkt würde, könnten Sie nichts mehr damit verdienen, also versuchen sie durch diese Aussagen die
    Aufmerksamkeit von sich abzulenken und auf Videospiele zu lenken. Einen anderen Grund hat dieser Müll nicht. End of Story!

  17. Komisch alle sprechen von Waffen und games aber komischerweise wird hier in den medien ganz verschwiegen das Der Batmankino Amokläufer und Adam Lanza etwas gemeinsam. Sie standen unter dem Einfluss von Psychopharmaka.
    Auf der Seite der Selbsthilfegruppe für Eltern mit Kindern die das Asperger-Syndrom
    haben steht, man kann die Kinder mit Prozac oder Sarafem behandeln. Es
    muss aber auf die Nebeneffekte geachtet werden, wie ein Ansteigen der
    Selbstmordhandlungen, aggressives impulsives Verhalten, Depression,
    Angstzustände, abnorme Launen und Verhaltensänderungen. Adam Lanza hatte
    Asperger-Syndrom.

  18. Ich kann diese Orwell Scheiße langsam nicht mehr ertragen -.-

Verwandte Artikel

Mass Effect: Wütender Facebook-Mob macht das Spiel für den Grundschul-Amoklauf verantwortlich

vor 735 Tagen - Nach dem schrecklichen Grundschul-Amoklauf in Newtown, bei dem 26 Menschen mit offenbar legal erworbenen Waffen erschossen wurden, entfacht einmal mehr eine Diskussion über die Gefahr von Videospielen.
13 Kommentare

Titanfall: Sequel womöglich auch für PS4 und neue Marke in Arbeit

vor 5 Stunden - Das Respawn-Oberhaupt Vince Zampella hat nochmals versichert, dass ein möglicher Nachfolger von "Titanfall" auch für Sonys PS4 erscheinen könnte. Weiterhin arbeitet das Team an einem komplett neuen Projekt, zu dem noch keine Details bekannt sind.
15 Kommentare

One Piece: Pirate Warriors 3 – Neue Bilder eingetroffen

vor 8 Stunden - “One Piece: Pirate Warriors 3″ wurde kürzlich für das aktuelle PlayStation-Trio angekündigt. Heute folgten ein paar weitere Bilder zum neusten Werk.
0 Kommentare