15.12.2012 10:42 Uhr

Baldur’s Gate 3: Neuer Ableger befand sich bereits bei Obsidian in Entwicklung

In einem aktuellen Interview enthüllte Feargus Urquhart, dass sich "Baldur's Gate 3" bereits bei Obsidian in Arbeit befand. Auch zum Scheitern des Projekts verlor er ein paar Worte.

0

Wie Feargus Urquhart im Gespräch mit den Kollegen von Kotaku enthüllte, befand sich "Baldur's Gate 3" seinerzeit bei Obsidian Entertainment in Entwicklung. Allerdings scheiterte die Fertigstellung des Rollenspiels an den Vorstellungen des zuständigen Publishers Atari und der Finanzierung.

Nachdem Obsidian sich für "Neverwinter Nights 2" verantwortlich zeigte, klopfte Atari 2007 bei den US-Entwicklern an und ging der Frage auf den Grund, ob diese nicht auch "Baldur's Gate 3" entwickeln möchten. Als fest stand, dass es Atari hier definitiv ernst meint, wies man den Publisher darauf hin, dass sich das Budget des Nachfolgers auf 20 bis 25 Millionen US-Dollar belaufen würde.

Atari erbat ein paar Monate Bedenkzeit und meldete sich anschließend wieder bei Obsidian. Man möchte das Spiel definitiv produzieren und sei auch in der Lage, das Projekt zu finanzieren, so das Statement von Atari. Urquhart beschäftigte sich anschließend mit allen möglichen Faktoren beziehungsweise Kleinigkeiten und verbrachte laut eigenen Angaben rund 80 bis 100 Stunden mit der Planung des "Baldur's Gate 3"-Budgets.

Und nachdem Atari zunächst durchklingen ließ, dass man kurz davor sei, das Vorhaben endgültig umzusetzen, ging für die Entwickler von Obsidian im Jahr 2008 fast alles schief. Sega ließ die Arbeiten an einem "Aliens"-Rollenspiel einstellen und auch Atari begann plötzlich damit, Zweifel an Obsidian zu äußern.

"Sie sagten, dass sie zu uns kommen und sich ein paar Dinge anschauen wollen. Also kamen sie zu uns und schauten sich um. Und eine Woche später riefen sie uns an und äußerten Zweifel daran, dass wir das Spiel machen können. Eine weitere Woche später wurde Atari Europe komplett an Bandai Namco verkauft", so Urquhart abschließend.

"All unsere Arbeit ist dahin. Wir haben einen Vertrag ausgehandelt und Jahre der Arbeit sind für die Katz, weil sich herausstellte, dass sie nicht das Geld haben."

 

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwandte Artikel

Baldur’s Gate 3: Umsetzung wahrscheinlich, Finanzierung womöglich via Kickstarter

vor 957 Tagen - Nach der Veröffentlichung der Neuauflagen von "Baldur's Gate" und "Baldur's Gate 2" könnte der dritte Teil der Reihe folgen. Zudem ist eine Finanzierung über Kickstarter im Gespräch.
0 Kommentare

Evolve: PS4-Alpha auf unbestimmte Zeit verschoben

vor 15 Minuten - 2K Games und die Turtle Rock Studios wollten heute eine Alphaphase für den Monstershooter "Evolve" starten. Auf der PlayStation 4 wurde diese nun verschoben.
8 Kommentare

Evolve: Interaktiver Trailer mit dem Kraken veröffentlicht

vor 2 Stunden - Während zahlreiche Spieler inzwischen selbst einen Blick auf "Evolve" werfen können, wurde vor wenigen Minuten ein interaktives Gameplay-Video veröffentlicht.
6 Kommentare