BioShock Infinite: Irrational Games setzen auf Steamworks als Kopierschutz

Nach der erneuten Verschiebung des Releasetermins und der Ankündigung, dass man nach dem aktuellen Stand der Dinge auf eine Umsetzung für Wii U verzichten wird, erreichten uns heute weitere Details zu “BioShock Infinite”.

Dieses Mal dreht sich alles um die PC-Version des vielversprechenden Abenteuers. In einem kurzen Statement ließ sich Ken Levine, Schöpfer der “BioShock”-Serie und Oberhaupt des zuständigen Entwicklerteams Irrational Games, über den Kopierschutz der PC-Version aus und bestätigte, dass man hier auf Steamworks setzen wird.

Daraus resultiert, dass ihr zum Spielen einen gültigen Steam-Account euer Eigen nennen müsst. Abseits der DRM-Maßnahmen dürft ihr euch jedoch auf die verschiedenen Features und Vorzüge freuen, die Steamworks mit sich bringt – darunter automatische Updates oder die beliebten Achievements.

Hierzulande wird “BioShock Infinite” am 26. März für den PC, die Xbox 360 und die PlayStation 3 erscheinen.