Electronic Arts: US-Publisher fliegt aus dem NASDAQ-100

Kurz vor dem eigentlich besinnlichen und erholsamen Weihnachtsfest dürfte der Haussegen beim US-Publisher Electronic Arts noch einmal schief hängen.

Wie sich aktuellen Berichten entnehmen lässt, flog das Unternehmen zusammen mit Netflix und dem Blackberry-Hersteller RIM aus dem Aktien-Kurzindex NASDAQ-100. Dieser umfasst die Aktien von den 100 amerikanischen und internationalen Nicht-Finanzunternehmen mit der höchsten Marktkapitalisierung.

Electronic Arts musste weichen, da der Aktienwert des Unternehmens seit Juni 2012 um satte 40 Prozent einbrach. Eine Entwicklung, für die man vor allem das enttäuschende Abschneiden des Online-Rollenspiels "Star Wars: The Old Republic" und die durchwachsenen Verkaufszahlen von "Medal of Honor: Warfighter" zurückführt.

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Publisher ist von "Anthem" und Jade Raymonds neuem Actionspiel begeistert

    vor 7 Tagen - Die derzeit in Entwicklung befindlichen Projekte "Anthem" sowie der Actiontitel von EA Motive hinterlassen offenbar einen positiven Eindruck bei den Verantwortl...
  • Electronic Arts: Das Unternehmen denkt über weitere Übernahmen nach

    vor 7 Tagen - Erst vor wenigen Tagen übernahm Electronic Arts die "Titanfall"-Macher von Respawn Entertainment. Wie der Publisher zu verstehen gab, könnten auf kurz oder la...
  • Electronic Arts: "FIFA", "Madden" und andere Sportspiele könnten nicht mehr jährlich erscheinen

    vor 2 Wochen - In einem aktuellen Interview hat Electronic Arts-CEO Andrew Wilson verraten, dass man zukünftig auf die jährlichen Ableger der "FIFA"-, "Madden"- und anderen ...
  • Electronic Arts: Games-as-a-Service-Segment soll weiter ausgebaut werden

    vor 3 Wochen - In den vergangenen Tagen deutete Electronic Arts bereits an, dass das Unternehmen zukünftig verstärkt auf Mehrspieler-Erfahrungen setzen könnte. Wie der Publ...
  • Electronic Arts: Schließung von Visceral eine "schwere und nötige Entscheidung"

    vor 3 Wochen - Electronic Arts hat sich nochmals zur Schließung von Visceral Games geäußert und diese verteidigt. Die Singleplayer-Ausrichtung des Titels sei nicht der Ausl...