18.12.2012 12:27 Uhr

Electronic Arts: Video und Bilder zum eingestellten Marvel-Prügelspiel

Electronic Arts war vor einigen Jahren mit der Entwicklung eines Beat'em Ups beschäftigt, das in Zusammenarbeit mit Marvel entwickelt wurde. Heute machen einige Impressionen die Runde.

Heute sind einigen Impressionen zu einem Spiel aufgetaucht, das in Zusammenarbeit zwischen Electronic Arts und Marvel entstehen sollte. Noch bevor Capcom und Marvel damit begannen, an "Marvel vs. Capcom 3" zu werkeln, befand sich bei den "Def Jam"-Machern von EA Chicago ein Titel in der Mache, der verschiedene Marvel-Recken wie den Hulk, Spider-Man oder Captain America in den Mittelpunkt rücken sollte.

Wie den heute aufgetauchten Impressionen zu entnehmen ist, hätten wir voraussichtlich ein Beat’em Up geboten bekommen, das Kämpfe in dreidimensionalen Arenen thematisiert hätte. Beim Kampfsystem setzten die Entwickler auf einen schwachen sowie einen starken Angriff. Gleichzeitig sollten die Recken in der Lage sein, zu sprinten, während eine Lock-On-Funktion für die nötige Präzision sorgen sollte.

Der Titel sollte eine klassische Kampagne und auch eine Mehrspieler-Komponente mit sich bringen. Warum die Entwicklung letztendlich gestoppt wurde, ist nicht bekannt.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwandte Artikel

Electronic Arts will im Bereich eSport stärker vertreten sein

vor 10 Tagen - Electronic Arts zählt zwar zu den Big Playern in der Spielebranche, doch im Bereich des eSports hängt der Publisher der Zeit hinterher. Wie CEO Andrew Wilson nun aber betonte, werden wir bald mehr zu sehen bekommen.
10 Kommentare

Electronic Arts: Ältere Titel sollen nach dem Aus von GameSpy spielbar bleiben

vor 10 Tagen - Wie EA bekannt gab, möchte man dafür sorgen, dass ältere Titel wie "Battlefield: Bad Company 2", "Battlefield 2" und "Battlefield 2142" auch nach dem Aus von GameSpy spielbar bleiben.
1 Kommentar

Electronic Arts: Termin für die E3-Pressekonferenz bekannt

vor 10 Tagen - Electronic Arts wird der diesjährigen Electronic Entertainment Expo einen Besuch abstatten und auch eine Pressekonferenz veranstalten. Mittlerweile ist bekannt, wann diese starten wird.
4 Kommentare

Schlechtestes US-Unternehmen: Electronic Arts scheidet in der ersten Runde aus

vor 27 Tagen - Electronic Arts wird in diesem Jahr nicht zum schlechtesten Unternehmen der Vereinigten Staaten ernannt. Der amerikanische Publisher schied bereits in der ersten Runde aus.
14 Kommentare

Electronic Arts: “Wir machen nicht immer alles richtig”, meint CEO Andrew Wilson

vor 28 Tagen - Electronic Arts zählt zu den größten Publishern auf diesem Planeten. Allerdings sorgte das Unternehmen in letzter Zeit für viele Negativschlagzeilen. Laut dem CEO Andrew Wilson macht man natürlich nicht immer alles richtig. EA versucht aber, die Fehler zu beseitigen.
11 Kommentare