18.12.2012 12:27 Uhr

Electronic Arts: Video und Bilder zum eingestellten Marvel-Prügelspiel

Electronic Arts war vor einigen Jahren mit der Entwicklung eines Beat'em Ups beschäftigt, das in Zusammenarbeit mit Marvel entwickelt wurde. Heute machen einige Impressionen die Runde.

Heute sind einigen Impressionen zu einem Spiel aufgetaucht, das in Zusammenarbeit zwischen Electronic Arts und Marvel entstehen sollte. Noch bevor Capcom und Marvel damit begannen, an "Marvel vs. Capcom 3" zu werkeln, befand sich bei den "Def Jam"-Machern von EA Chicago ein Titel in der Mache, der verschiedene Marvel-Recken wie den Hulk, Spider-Man oder Captain America in den Mittelpunkt rücken sollte.

Wie den heute aufgetauchten Impressionen zu entnehmen ist, hätten wir voraussichtlich ein Beat’em Up geboten bekommen, das Kämpfe in dreidimensionalen Arenen thematisiert hätte. Beim Kampfsystem setzten die Entwickler auf einen schwachen sowie einen starken Angriff. Gleichzeitig sollten die Recken in der Lage sein, zu sprinten, während eine Lock-On-Funktion für die nötige Präzision sorgen sollte.

Der Titel sollte eine klassische Kampagne und auch eine Mehrspieler-Komponente mit sich bringen. Warum die Entwicklung letztendlich gestoppt wurde, ist nicht bekannt.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwandte Artikel

Electronic Arts: CEO Andrew Wilson spricht über die drei wichtigsten Prioritäten

vor 1 Tag - Andrew Wilson sprach in einem aktuellen Interview über die künftige Ausrichtung von Electronic Arts. Dabei hob er drei Punkte hervor, die dabei Priorität haben.
2 Kommentare

Electronic Arts: Zeigt Interesse an Spielen für Apple Watch

vor 6 Tagen - Wie Frank Gibeau von Electronic Arts bestätigte, hat man durchaus Interesse an Spielen für Apples neue Smartwatch. Spruchreif sei aber noch nichts.
3 Kommentare

Electronic Arts: Erwartet bis zu einer Milliarde US-Dollar Umsatz mit DLC zum Line-Up von 2014

vor 21 Tagen - Laut einem Sprecher von EA könnte man mit Download-Inhalten und Erweiterungen zum Line-Up des laufenden Kalenderjahres Umsätze in Höhe von einer Milliarde US-Dollar generieren.
3 Kommentare

Electronic Arts: Man hört den Spielern mittlerweile besser zu, so CEO Andrew Wilson

vor 29 Tagen - Laut CEO Andrew Wilson hat der US-Publisher Electronic Arts mittlerweile gelernt, besser auf das Feedback und die Wünsche der Kunden zu hören.
4 Kommentare

Electronic Arts: Im ersten Quartal mehr Umsatz und Gewinn

vor 56 Tagen - Electronic Arts hat ein gutes letztes Geschäftsquartal abgeschlossen, sodass der Publisher über den eigenen Erwartungen lag. "Dragon Age: Inquisition" und "Battlefield: Hardline" wurden leider verschoben.
1 Kommentar