Halo 4: Crimson Map Pack – Probleme mit den gebannten Accounts behoben

Im Laufe der vergangenen Tage mehrten sich die Stimmen, dass das “Crimson Map Pack” zu “Halo 4″ mit technischen Problemen zu kämpfen hat, von denen in erster Linie Besitzer der Limited Edition und Inhaber des War Games Passes heimgesucht wurden.

Nachdem diese das “Crimson Map Pack” auf ihre Konsole schaufelten, waren plötzlich verschiedene Features des Online-Multiplayers gesperrt. Und nachdem Microsoft gestern versicherte, dass man intern bereits an einer Lösung des Problems arbeitet, meldete sich das Unternehmen aus Redmond heute noch einmal zu Wort.

Wie es in einem Statement kurz und knapp heißt, wurden die Probleme in der Zwischenzeit behoben. Somit kann der Multiplayer von “Halo 4″ wieder von allen ohne Abstriche genutzt werden.

Des Weiteren versichert man, dass im Endeffekt weniger als 200 Spieler von den Problemen betroffen waren.