Halo 4: Download des Crimson Map Pack zieht vereinzelt Banns nach sich

Bereits wenige Stunden nach der Veröffentlichung des “Halo 4: Crimson Map Packs” kristallisierte sich heraus, dass die neueste Erweiterung zum Abenteuer des Master Chiefs mit technischen Problemen zu kämpfen hat.

Besitzer der “Halo 4: Limited Edition” und Inhaber des Season Passes sollten eigentlich die Möglichkeit haben, das “Crimson Map Pack” kostenlos herunterzuladen. Da die User hier trotz allem zur Kasse gebeten wurden, lieferte Microsoft einen Workaround, mit dem das Map Pack gratis auf die heimische Konsole verfrachtet werden konnte.

Der Haken an der Sache: Bei vereinzelten Usern zog genau diese Vorgehensweise einen Bann nach sich. In der Zwischenzeit meldete sich auch Microsoft zu Wort und versicherte, dass man der Thematik derzeit auf den Grund geht und mit Nachdruck an einer Lösung arbeitet.

“Wir bannen keine Spieler, die sich das Crimson Map Pack angeschaut oder es erworben haben, permanent. Wir gehen den Berichten um die permanenten Matchmaking-Banns derzeit auf den Grund”, heißt es hier. “Wir werden morgen weitere Details nennen. Danke für eure Geduld.”