iPad mini beflügelt das Weihnachtsgeschäft

Autor:

Ende Oktober stellte Apple zwei neue iPad-Modelle vor. Neben der vierten Generation des erfolgreichen Tablets wurde eine Mini-Variante angekündigt, die über eine Bildschirmdiagonale von 7,9 Zoll verfügt und mindestens 329 Euro kostet. Beide Modelle kamen einige Tage später in den Handel und scheinen einmal mehr für gefüllte Kassen zu sorgen. Vor allem das iPad mini verkauft sich aktuellen Berichten zufolge besser als erwartet.

Nachdem Apple anfangs davon ausging, in diesem Jahr rund sechs Millionen Exemplare des iPad mini verkaufen zu können, stellte sich recht schnell heraus, dass die Nachfrage das angestrebte Produktionsvolumen deutlich übersteigt. Laut NPD DisplaySearch hat Apple die Display-Hersteller nach dem erfolgreichen Start dazu aufgefordert, allein im vierten Quartal zwölf Millionen Mini-Displays herzustellen.

“Das iPad mini verkauft sich offenbar besser [als das iPad 4]”, wird Analyst David Hsieh zitiert. “Es scheint, als würden die Leute diese Größe mögen… es ist leichter, schlanker und leichter zu tragen.” Auch wenn das Display des iPad mini eine geringere Auflösung als das iPad 4 liefert und die Retina-Technologie dem großen Modell vorbehalten bleibt, scheinen der niedrigere Preis und das schicke, schlankere Design die Verkäufe anzutreiben.

2013 könnte jedes zweite iPad das mini-Logo tragen, so die Analysten von NPD DisplaySearch. Gleichzeitig gehen sie davon aus, dass die iPads im nächsten Jahr die 100-Millionen-Marke knacken könnten. “Es ist sehr wahrscheinlich, dass Apple im nächsten Jahr die Produktpalette anpassen wird, um der starken Nachfrage nach dem iPad mini gerecht zu werden. Wir gehen davon aus, dass Apple 2013 eine Auslieferungsmenge von 100 Millionen iPads erreichen will. Und die Hälfte davon könnte auf das iPad mini entfallen.”

Das 7,9 Zoll-Display des iPad mini wird in den Fabriken von AUO und LG Display hergestellt. Beiden Unternehmen haben Schwierigkeiten, die Nachfrage zu bedienen. Und bei einer angestrebten Absatzzahl von 50 Millionen iPad mini wäre es laut NPD DisplaySearch nötig, weitere Produzenten hinzuzuziehen. “Sollte das Volumen des iPad mini [im nächsten Jahr] die 50 Millionen erreichen, muss Apple neben AUO und LG Display weitere Display-Hersteller finden”, so Hsieh abschließend.