27. Dezember 2012, 16:14 Uhr

Metro: Last Light – Kinderspiele und Händler auf zwei weiteren Screenshots – Update

()

PCPS3Xbox360

Im nächsten Jahr bringt der insolvente Publisher THQ den Endzeit-Shooter “Metro: Last Light” in den Handel. Um nochmals auf das Spiel aufmerksam zu machen, präsentieren die Verantwortlichen zwei neue Screenshots, auf denen das recht trostlose Szenario des Spiels zu sehen ist.

Auf den Bildern wird der Alltag in der Moskauer Metro beleuchtet, die nach einer nuklearen Apokalypse zum Zufluchtsort der Bevölkerung wurde. Unter anderem sind einige Kinder zu sehen, die mit altem Spielzeug und traditionellen Schattenspielen unterhalten werden. Auf einem weiteren Bild seht ihr den Shopping-Bereich der neuen Heimat. Allerdings scheinen die Geschäfte eher ermüdend zu laufen.

“Metro: Last Light” kommt im März 2013 in den Handel und verfrachtet die Spieler in die U-Bahn-Tunnel des postapokalyptischen Moskaus. Während Mutanten durch die Katakomben irren und nach dem Leben der letzten Bewohner trachten, könnte ein brutaler Machtkampf zu einem Bürgerkrieg führen, der die gesamte Menschheit für immer von der Erde fegen könnte.

In der Rolle von Artyom halten die Spieler den Schlüssel zum Überleben aller in den Händen. Weitere News zu “Metro : Last Light” findet ihr in unserer Themen-Übersicht.

Update: Zwischenzeitlich wurden drei Konzeptgrafiken nachgereicht. Diese findet ihr unter den ursprünglichen zwei Bildern.

0   Kommentare