Ouya: Android-Konsole im offiziellen Unboxing-Video vorgestellt

Heute wurden die ersten Ouya-Dev-Kits an die Entwickler ausgeliefert. Einen genaueren Blick auf die Android-Konsole ermöglicht uns das heute veröffentlichte Unboxing-Video.

Auch wenn es nach der erfolgreichen Finanzierung via Kickstarter vorübergehend recht still um die interessante Android-Konsole Ouya wurde, läuft nach wie vor alles nach Plan.

Wie von offizieller Seite bestätigt wurde, wurden die ersten Dev-Kits wie vorgesehen am 28. Dezember unter das Volk gebracht. Hierbei handelt es sich allerdings noch um eine frühe Version der Dev-Kits, die veröffentlicht wurde, um Designern die Möglichkeit zu bieten, direkt mit ihren Projekten zu beginnen. Die entsprechende Software kann anschließend über die offizielle Website bezogen werden.

Zur Ausstattung der Android-Konsole gehören ein Tegra3 Quad-Core-Prozessor, 1 GB RAM und ein 8GB Flash-Speicher. Heute bedachte man uns mit einem offiziellen Unboxing-Video zu Ouya, mit dem man uns verdeutlicht, was sich alles im Paket, mit dem die Entwickler in diesen Tagen bedacht werden, befindet.

Wann der Endkunde die Android-Konsole, die für gerade einmal 99 US-Dollar den Besitzer wechseln soll, käuflich erwerben kann, ist derzeit noch unklar.

Du bist bei Facebook? Dann folge playm.de und verpasse keine wichtige News.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Naja ! Da is ja mal garnichts drin ! Weiß nicht wie die Konsole neben den anderen bestehen soll ! Obwohl als Hartz IV Konsole für 99€ neu geht das !

  2. lol, Hartz 4 Konsole! Gibt ja auch Gebrauchtes. Ich finde, diese Box hat trotzdem seine Daseinsberechtigung, ein klassischer Lückenfüller, und mit der Möglichkeit seine eigenen Games vorzustellen/zu releasen, wird da vielleicht die eine oder andere (Acarde-) Perle bei sein.

  3. Ich denke es soll ja eben nicht bestehen neben den großen. Casualzocker, die sich mit ihren Handygames zufrieden geben, können sie damit wohl auch mal aufm großen Bildschirm zocken. Wer weiß, vielleicht bekommt Nintendo durch das kleine Ding sogar dessen Casual-Ruf aberkannt. Und Hartz 4 Konsole ist weniger witzig als wie es sich anhört. Schließlich kann da jeder von uns landen. Aber vielleicht solltest du den Witz an TV Total senden, Troublemaker? Da kommt er sicher sehr gut an! No offense ansonsten...

Verwandte Artikel

Ouya: Unternehmen hinter der Android-Konsole steht offenbar zum Verkauf

vor 4 Wochen - Allem Anschein nach steht Ouya, das Unternehmen hinter der gleichnamigen Android-Konsole, zum Verkauf. Eine offizielle Bestätigung steht allerdings noch aus.
4 Kommentare

Ouya-Konsole erhält 10 Millionen Dollar Investition vom chinesischen Online-Händler Alibaba

vor 4 Monate - Der chinesische Online-Händler Alibaba hat die Ouya-Konsole mit 10 Millionen Dollar ausgestattet und sieht eine Chance, die Konsole auf dem eigenen Markt zu etablieren.
0 Kommentare

Ouya: Rund 1.000 neue Spieleentwickler pro Monat

vor 11 Monate - Die Ouya-Konsole führt mehr oder weniger ein Schattendasein. Laut Ouya CEO Julie Uhrman kommen aber immer mehr Entwickler und Spieler an Bord.
1 Kommentar

Ouya: Streaming-Dienst für Spiele gestartet

vor 1 Jahr - Ouya beherrscht fortan das Steaming von Videospielen. Der Dienst entsteht derzeit bei Playcast Media und befindet sich noch in der Beta. Zu den ersten Spielen zählen "Lego Batman 2" und "Splinter Cell: Conviction".
2 Kommentare

Mad Catz M.O.J.O.: Ouya-Inhalte kommen auf die Android-Konsole

vor 1 Jahr - Mad Catz Interactive und Ouya haben ein Abkommen abgeschlossen, sodass wir auf der Mad Catz M.O.J.O. Micro-Console zukünftig Inhalte der Ouya sehen werden.
0 Kommentare