S.T.A.L.K.E.R.: Deutscher Publisher bitComposer sichert sich die Rechte an der Marke

In den vergangenen Wochen machte die “S.T.A.L.K.E.R.”-Reihe vor allem mit Negativschlagzeilen von sich reden. So wurden nicht nur die Arbeiten an “S.T.A.L.K.E.R. 2″ eingestellt, auch das seinerzeit zuständige Entwicklerstudio GSC Gameworld schloss mittlerweile seine Pforten.

Aktuellen Berichen zufolge könnte die Zukunft der Serie trotz allem gesichert sein. So gaben die Verantwortlichen der bitComposer Entertainment AG bekannt, dass man sich die internationalen Exklusivrechte an der Spielserie sichern konnte. Über die Zukunft der Serie sprach man bisher aber nicht.

„Mit dem Erwerb der S.T.A.L.K.E.R.-Lizenz haben wir einen wichtigen Grundstein für die weitere internationale Ausrichtung der bitComposer Entertainment AG gelegt. Die Marke stellt für uns den Brückenschlag zum wichtigen Segment der Triple A-Produkte und einen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte dar. Dafür sind wir Boris Natanovich Strygatsky sehr dankbar”, so Stefan Weyl, Vorstand bei der bitComposer Entertainment AG.

Wolfgang Duhr, Vorstand bei der bitComposer Entertainment AG, ergänzt: „Bei S.T.A.L.K.E.R. handelt es sich um eine international renommierte Marke, die auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken kann. Mehrere Millionen Einheiten weltweit konnten bislang von der Reihe abgesetzt werden. Selbstverständlich möchten wir an den Erfolg dieser Reihe anknüpfen und sehen hier noch eine Menge Potenzial für die Zukunft.“