29. Dezember 2012, 10:05 Uhr

Super Mario Bros.: Nintendo denkt offenbar über Level-Editor für die Community nach

()

3DSWii U

Nachdem man der Community in “New Super Mario Bros. U” bereits die Möglichkeit bot, die Münzen im Coin Battle-Modus frei zu platzieren und so zu einem gewissen Grad Einfluss auf das Level-Design zu nehmen, könnte man auf kurz oder lang noch einen Schritt weiter gehen.

Darauf deutet zumindest ein aktuelles Interview mit Nintendo-Director Masataka Takemoto hin, der offen darüber nachdachte, die “Super Mario Bros.”-Reihe in den kommenden Jahren mit einem Level-Editor zu bedenken, wie er bei “LittleBigPlanet” beispielsweise Standard ist. Als offizielle Ankündigung sollten seine Gedankengänge jedoch nicht missverstanden werden.

“Meiner Meinung nach ist das Coin Edit-Feature im Coin Battle ein erster Schritt in diese Richtung. Es besteht die Möglichkeit, dass dies in der Zukunft geschieht, aber es gibt keinen Grund, dieses Feature blindlings verfügbar zu machen. Wir müssten vorsichtig darüber nachdenken und schauen, wie ein solches System überhaupt funktioniert”, so Masataka.

“Es ist wichtig, dass es den einzigartigen Charme von Nintendo versprüht. Anfänger müssen in der Lage sein, leicht etwas erstellen und dabei Spaß haben zu können. Gleichzeitig sollte jemand, der sich mit Mario gut auskennt, in der Lage sein, etwas in die Tiefe zu gehen, um komplexe Levels zu erschaffen. Das ist eine Herausforderung, der wir uns in der Zukunft stellen müssen.”

1   Kommentare  
Comments are closed.