20.12.2012 15:06 Uhr

The War Z und der missglückte Steam-Launch: Hammerpoint schiebt Community den schwarzen Peter zu

Nachdem es in den vergangenen Stunden zu zahlreichen kontroversen Diskussionen rund um "The War Z" kam, meldete sich in einem aktuellen Interview auch Sergey Titov zu Wort.

7

Trotz der Tatsache, dass in der Zwischenzeit auch Valve durchgriff und das Zombie-MMO "The War Z" von Steam warf, wollen die Diskussionen um den Titel aus dem Hause Hammerpoint kein Ende nehmen.

Im Gespräch mit der englischsprachigen Publikation Gamespy meldete sich nun auch Sergey Titov, General Manager bei Hammerpoint Interactive, zu Wort und versuchte verzweifelt, der Kritik den Wind aus den Segeln zu nehmen. Allerdings dürfte der Schuss gehörig nach hinten losgegangen sein, da Titov hier in erster Linie der Community den schwarzen Peter zuschob.

"Ich bin sicher, dass es da Leute gibt, die sich an kleinen Details aufhängen und sagen 'nein, ich wurde in die Irre geführt', wobei sie sich in Wirklichkeit einfach nur irgendetwas eingebildet haben, ohne vorher die Details zu überprüfen. Ich denke, dass Steam seine eigenen Umtausch-Regelungen hat, um derartige Situationen handzuhaben", wird Zitov zitiert.

Zudem wirft er den Spielern vor, dass diese die Beschreibung von "The War Z" einfach nur falsch gelesen und sich anschließend ein falsches Bild von dem Spiel gemacht haben.

Ein Dank für die Übersetzung des Statements geht an die Kollegen von OnlineWelten.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. stimmt ja auch… das spiel läuft flüssig und ist super spielbar… welche Updates auf uns zukommen steht doch schon seit fast 1 Monat im Forum fest… jo und die community schreit wie ein Baby fühl sich verarscht… klar wir werden förmlich abgezockt… ca. 15€ was das spiel kostet ist ja so viel… und der markplatz reine abzocke… ich hab noch nicht mal 1 Cent in den Marktplatz investiert weil man den eigentlich Garnichts brauch, da es dort keine Waffen zukaufen gibt sondern nur Sachen die man so im spiel findet…
    aber ja wir werden abgezockt für die 15€ habe ich mehr zeit mit dem spiel verbracht als mit sämtlichen vollpreistiteln. 175h in den letztem 1 1/2 Monat.
    Von den Hackern merke ich auch kaum was… finde es nur goil wie die Leute auf den Servern abgehen, wurde auch schon paar mal als Hacker beschimpft weil ich jemanden gekillt habe… sry aber Erfahrung ist nun mal vom Vorteil und wie blöd durch die Pampa zu laufen wie die meisten und offen auf der Straße Zombies zu killen ist einfach dämlich… die merken nicht mal das man die fast 5 Minuten beobachtet und dann im rechten Moment zuschlägt. das spiel ist kein battlefield wo es egal ist ob man stirbt, da man in wenigen Sekunden wieder respawent! hier muss man vorsichtig spielen was die meisten nicht begreifen.
    es gibt sogar nun ne community die ihren Free Server veröffentlicht haben und scheinbar damit glücklich sind… ich Habes mal ausprobiert und musste lachen, alles das was denen stört ist ok sobald es nichts kostet… dass das spiel nicht uptodate ist die meisten dinge fehlen, grafik und performens updates fehlen ist egal spiel ist kostenlos und daher toll… 2h habe ich gebraucht um auf einen Server zukommen… viel besser.
    ich sag ja die community ist merkwürdig…

    • Es geht nicht darum um wie viel Geld man abgezockt wurde. Es geht den Leuten um den unumstrittenen Fakt, dass sie belogen und betrogen worden sind. Hammerpoint Interactive haben eine Straftat begangen und haben glück, dass sie nur von Steam geworfen wurden. Sie haben Features in die Beschreibung geschrieben, ohne darauf hinzuweisen, dass diese erst noch hinzugefügt werden müssen, oder überhaupt darauf hinzuweisen, dass dieses Spiel noch nicht fertig ist. Die Käufer haben sich das Spiel gekauft, mit der Erwartung ein fertiges Spiel zu bekommen.

      Irreführende Werbung ist laut § 5 ‘Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb’ eine geschäftliche Handlung, die unwahre Angaben oder sonstige zur Täuschung geeignete Angaben enthält.
      Quelle: Wikipedia
      Das ist ILLEGAL.

      Sie haben die Leute die ihr Spiel gekauft haben beschissen. Wenn sie das Spiel eindeutig als Alpha/Beta/’work in progress’ Version gekennzeichnet hätten, würde sich kaum jemand aufregen und es gäbe keinen Grund das Spiel von Steam runter zu nehmen. Du hast dir das Spiel gekauft und hast gewusst es ist noch ‘work in progress’. Das war auf Steam nirgends vermerkt.

      • naja ich hab mich auch bisschen länger mit der Materie befasst und weiß das Features geplant sind, die Entwickler haben eine Wunschliste veröffentlicht die sie selber als Wunschliste bezeichnen und daher auch nicht 100% zutreffen muss. sie selber haben das spiel als nie abgeschlossen bezeichnen, es wird wie bei minecraft durch patches immer mehr Content hinzugefügt. das mit steam ist echt dumm gelaufen, aber dass das Spiel rausgenommen wurde lag doch eher daran das die community sich gegenseitig aufhetzt, klar ist die seite vom Entwickler auch schuld, aber die haben vor fast einen Monat wie gesagt die Wunschliste der Features die sie bis August Monat für Monat einbauen wollen veröffentlicht und davon hat fast alles im spiel geschaft. dumm ist echt das sie die steam Beschreibung komplett falsch dargestellt haben.
        das Hauptproblem ist aber die community.

      • the magic muffin

        Also ist das Hauptproblem die Community, wenn Hammerpoint Interactive lügt, um Kunden zum Kauf zu bewegen?

        Das Spiel wurde von Steam genommen, da das, was der Entwickler betreibt in den meisten Ländern illegal ist.

        Sie haben in der Beschreibung mit Sachen geworben, die nicht im Spiel vorhanden waren, die Screenshots sind gefälscht und nirgendwo stand, dass man ein unfertiges Produkt erwerben würde. Derartige Täuschungen sind vor allem hierzulande nicht legal und Hammerpoint Interactive kann sich freuen, dass noch keine weiteren rechtlichen Folgen kommen werden.

        All die Features, die noch geplant sind, sind hier völlig egal, da man davon ausgehen musste, dass man das fertige Spiel kauft. Es liegt nicht am Spieler, sich auf anderen Seiten als der Steam Page, sich über das Spiel zu informieren.

        Ich habe es dir schon einmal gesagt: Bei Minecraft stand überall, dass sich das Spiel noch in einer Testphase befindet und man kein endgültiges Produkt kauft. Außerdem ist Minecraft nie auf Steam erschienen.

        Das Problem hat nichts mit der Community zu tun. Bei jedem Spiel gibt es Hater und Fanboys aber diese Streitereien können schon allein rechtlich keinerlei Folgen auf den Vertrieb des Spiels haben.

      • The Golden Knight

        Wie ich schon sagte ;D

  2. Naja… ich war von The War Z eher enttäuscht und bleib deswegen bei dem Original: DayZ :)

    • dayZ will ich mir auch noch angucken, aber reibunglos scheint das auch nicht zulaufen, hab Videos bei YouTube gesehen und naja sehr bugs das ganze, Animationen sehr abgehackt und die Zombies verlieren ständig die wegpunkte. das Inventar sieht schonmal Horror für mich aus… wurde in Reviews auch oft kritisiert. naja ich warte auf die standalone Version und mal schauen. die arma 2 engine ist auch eher mies als das sie glenzen tut…
      ich war am überlegen mit arma 2 zu kaufen, aber da die standalone Version über eine modifizierte engine verfügt und auf eigenen Servern laufen wird, lohnt sich das nicht arma 2 dafür zu kaufen. deswegen warte ich noch

Verwandte Artikel

Infestation: Survivor Stories – Mehr als 1,3 Millionen registrierte Spieler

vor 369 Tagen - "Infestation: Survivor Stories" scheint trotz massiver Kritiken recht erfolgreich zu sein. Mittlerweile registrierten sich mehr als 1,3 Millionen User für das Spiel.
0 Kommentare

Infestation: Survivor Stories – The War Z hat einen neuen Namen

vor 403 Tagen - Das Zombie-MMO "The War Z" bekam einen neuen Namen verpasst. Die Macher entschieden sich für die Bezeichnung "Infestation: Survivor Stories".
0 Kommentare

The War Z: Fehlerhafte Datenbank sorgte für Schäden in zweistelliger Millionenhöhe

vor 459 Tagen - In den vergangenen Stunden sorgte ein Datenbank-Fehler dazu, dass die "The War Z"-Community kostenlos im InGame-Shop einkaufen konnte. Der theoretische Schaden beläuft sich auf rund 14 Millionen US-Dollar.
3 Kommentare

The War Z: Entwickler lassen Ingame-Währung als Entschädigung für den Ausfall springen

vor 468 Tagen - Im offiziellen Forum bestätigten die Entwickler von Hammerpoint Interactive, dass man die Community für den Ausfall der Server mit einer kleinen Entschädigung bedenken wird.
0 Kommentare

The War Z: Zukünftig mit ‘Knast’-Servern für überführte Cheater und Betrüger?

vor 469 Tagen - Im offiziellen Forum stellten die Jungs von Hammerpoint die Möglichkeit in den Raum, in "The War Z" gebannte Spieler auf sogenannten 'Knast'-Servern unterzubringen.
3 Kommentare