08. Januar 2013, 14:08 Uhr

Call of Duty: Black Ops 2 – Führender Xbox 360-Spieler hatte mit DDoS-Attacken zu kämpfen

()

Xbox360

Aktuellen Berichten zufolge beschäftigten sich in den letzten Tagen einige unsportliche Zeitgenossen damit, den auf der Xbox 360 führenden “Call of Duty: Black Ops 2″-Spieler namens “Retrominano” mit DDoS-Angriffen zu attackieren. Sie folgten ihrem auserwählten Opfer durch alle Lobbies und sorgten mit ihren DDoS-Angriffen dafür, dass er kein Spiel mehr beenden konnte.

Selbst der Neustart des Routers oder der Wechsel der IP halfen nicht dabei, die Widersacher auf Distanz zu halten, da sie es immer wieder schafften, “Retrominano” innerhalb von Minuten aufzuspüren und die DDoS-Attacken fortzusetzen. Um dem Treiben ein Ende zu setzen, entschloss sich der geplagte Spieler dazu, seine Statistiken auf Level 1 zurückzusetzen.

Activision beziehungsweise Microsoft müssen sich nun der Frage stellen, ob die Sicherheitsvorkehrungen womöglich unzulänglich sind. Offizielle Statements der beiden Unternehmen stehen allerdings noch aus.


Nächste News:
4   Kommentare  
  • S1lverhawk

    Ähm lol?
    Was soll das bringen, seine Stats zu resetten o_O?
    Auf der Box stellt man sich auf offline und man kann nicht mehr nachjoinen…


    1. S1lverhawk

      EDIT, das Bild der Quelle hätte man ruhig einbetten können, das gibt dem Artikel fast schon ne’ neue Bedeutung…


    2. TheGoldenKnight

      Ich denke die sind schlau genug um das zu umgehen.
      Sie attackieren ihn offensichtlich weil er erster auf der Bestenliste ist. Jetzt hat er seine Stats komplett zurückgesetzt womit er auch von der Bestenliste verschwindet.


Comments are closed.