Criterion Games: Ex-Mitarbeiter kritisiert Arbeitsbedingungen bei den Burnout-Machern

Unter den meisten Spielern erarbeiteten sich die Jungs von Criterion Games mit Titeln wie "Burnout" oder "Black" einen hervorragenden Ruf. Hinter den Kulissen soll es mitunter jedoch zu fragwürdigen Vorkommnissen gekommen sein.

Dies gab im Gespräch mit der EDGE zumindest Barry Meade, ehemaliger Senior Artist bei Criterion Games, zu verstehen. Dieser warf der Führungsetage der Kultschmiede vor, dass diese zum großen Teil auf Angst und nicht auf Vertrauen setzte. Maßnahmen, die die kreative Arbeit mitunter massiv behindert haben sollen.

"Criterion war in vielerlei Hinsicht ein toller Arbeitsplatz. Wir sehen das alte Team nach wie vor jeden Tag in Guildford. Doch die Arbeitsbedingungen waren wirklich hart und es gab branchenüblichen Beschwerden darüber, dass das Team unterbewertet, unterbezahlt und überarbeitet sei", so Meade.

Er führt aus: "Über die Jahre entwickelte sich eine Art Management-Paranoia, die dafür sorgte, dass innerhalb des Teams die Angst und nicht das Vertrauen vorherrschte. Wenn du dafür bezahlt wirst, kreativ zu sein, dann entwickelt sich Angst wirklich zu einem Ideenkiller. Die Zustände waren einfach unhaltbar und so gab es für uns nur diesen einen Ausweg."

Meade kehrte Criterion Games den Rücken und gründete sein neues Studio Fireproof. Das komplette Interview mit Meade, in dem er quasi allen großen Studios fragwürdige Arbeitsbedingungen vorwirft, findet ihr unter dem folgenden Direkt-Link.

Auch interessant

Zum Thema

  • USA: Fast drei Viertel der Umsätze entfallen auf digitale Inhalte

    vor 6 Monaten - Laut einem aktuellen Bericht der Entertainment Software Association nimmt der digitale Vertrieb in den USA einen immer wichtigeren Stellenwert ein. So entfalle...
  • Konsolenmarkt: Epic-Gründer Tim Sweeney sieht geringeres Interesse des jungen Publikums

    vor 9 Monaten - Der Epic Games-Gründer Tim Sweeney hat in der Zwischenzeit eine neue Prognose zur Entwicklung der Spieleindustrie abgegeben. Demnach sei der Abschwung des Kons...
  • Early Access: Ex-SCEA-Chef Jack Tretton über die Vorteile

    vor 1 Jahr - In einem aktuellen Interview, das von den Kollegen von IGN geführt wurde, sprach Jack Tretton, das ehemalige Oberhaupt von Sony Computer Entertainment America,...
  • Xbox One, PS4 und Wii U: Welches Lager nutzt seine Konsole am meisten?

    vor 1 Jahr - Habt ihr euch nicht auch schon einmal die Frage gestellt, welches Lager seine Konsole am intensivsten nutzt? Eine aktuelle Studie aus dem Hause Global Web Inde...
  • PlatinumGames: Der Westen hat die Nase qualitativ vorne, meint Kamiya

    vor 1 Jahr - Wie Hideki Kamiya, der mit PlatinumGames zur Zeit am Action-Rollenspiel "Scalebound" arbeitet, in einem aktuellen Interview zu verstehen gibt, setzen die westli...