07. Januar 2013, 14:48 Uhr

Crysis 3 nicht für Wii U: Crytek hatte auf Entscheidung offenbar keinen Einfluss

()

Wii U

Wie sicherlich bekannt sein dürfte, wird “Crysis 3″ im kommenden Monat für den PC, die Xbox 360 sowie die PlayStation 3 erscheinen, während Nintendos neue Konsole Wii U außen vor bleibt.

Im Gespräch mit den Jungs von Digital Spy verlor Crytek CEO Cevat Yerli ein paar Worte über dieses Thema und gab zu verstehen, dass wir es hier mit einer Entscheidung zu tun haben, auf die Crytek offenbar keinen Einfluss hatte. Stattdessen wurde sie von EA auf der einen und Nintendo auf der anderen Seite getroffen.

“Ich würde es liebend gerne auf Wii U sehen”, so Yerli. “Aber was ich gerne sehen würde und was im Endeffekt passiert, sind nun einmal zwei paar Schuhe. Auch wenn ich es initiieren könnte, muss es im Endeffekt auch jemand verkaufen, nicht wahr? Wenn diese Business-Entscheidung für sie keinen Sinn macht oder keinen Sinn zu machen scheint… dann können wir es nicht machen.”

“Im Endeffekt können wir nicht für uns selbst als Publisher fungieren. Und das ist nun einmal der springende Punkt”, heißt es abschließend.

Weitere Details zu “Crysis 3″, das am 22. Februar das Licht der Welt erblickt, findet ihr in unserer Themen-Übersicht.

1   Kommentare  
  • Troublemaker

    Tzz typisch EA mit ihrer profitgier ! Dann Kauf ich es eben garnicht ! Oder bringt gefälligst neue Konsolen raus !


Comments are closed.