05. Januar 2013, 18:06 Uhr

Crysis 3: Schwerpunkt liegt nicht ausschließlich auf der Grafik

()

PCPS3Xbox360

Cryteks Producer Michael Elliot Read widmete sich in einem aktuellen Interview nochmals dem ersten “Crysis”, das vor allem aufgrund der grafischen Gestaltung Berühmtheit erlangte. Dabei betonte er, dass man bei “Crysis 3″ nicht nur auf die optischen Effekte setzen möchte, sondern vielmehr ein ausgewogenes Spiel anstrebt. Das heißt, nicht nur die Grafik soll beeindrucken, auch das Gameplay soll Spaß machen.

“Als das erste Crysis veröffentlicht wurde, war es das Spiel, das kein PC meistern konnte”, so Read, der zu diesem Zeitpunkt noch nicht für Crytek arbeitete.  “Es war dieser Mythos, wenn es jemand in die Hand nahm, dachte man automatisch ‘Oh, das wird nicht auf deinem PC laufen’. So kam es dazu, dass der Titel grafisch einen Spitzenplatz einnahm und auch zum Benchmark wurde.”

“Als ich dann später meinen PC aufrüstete und mir Crysis besorgte, spielte ich es und war der Meinung, dass es eigentlich ein ganz gutes Spiel ist. Aber es wurde komplett von der Tatsache überschattet, dass es ein solch leistungsfähiges System benötigte.”

Auch bei der Entwicklung von “Crysis 3″ rücken die Macher die grafische Gestaltung in den Mittelpunkt, ohne jedoch andere Elemente des Spiels zu vergessen. “Es ist nicht nur die Grafik, die im Vordergrund steht, sondern auch das Gameplay, das diesmal eine Menge Spaß bietet. Wir haben eine Story, einen großartigen Sound. Wir haben eine Menge Zeit in diese kleinen Dinge investiert, die sich wirklich zu diesem größeren Gesamtbild addieren, das wir mit Crysis 3 anbieten möchten.”

“Crysis 3″ kommt am 21. Februar 2013 für Xbox 360, PlayStation 3 und PC in den Handel.

5   Kommentare  
  • R2D2

    Crysis… Teil eins war Super, Teil zwei hat deutlich an Fahrt verloren. Irgendwie kommt keine Spannung auf dank dem Anzug, einfach Zack und schon ist man unsichtbar, dass killt einfach die Spannung. Ok, war in Teil eins auch so, aber hier war noch das Unbekannte (Aliens) spannend, diese Spannung wird man in Teil 3 bestimmt auch nicht mehr finden da man ja schon ungefähr weiß was einen erwartet (ne Horde Aliens). Ich fände es cooler wenn man als Überlebender normaler Mensch (ohne super tollen Waffen samt Mega Anzug) sich durch die einzelnen Gebiete durchkämpfen muss, dass wäre einfach unendlich spannender.


    1. The Golden Knight

      Das wiederum währe kein Crysis mehr. Der Nano-Suit ist das Markenzeichen des Spiels und das können Sie nicht einfach weglassen.


      1. R2D2

        Wenn man etwas kreativ denkt kann man den Anzug natürlich weg lassen, zumindest die ersten Stunden, bis man ihn wieder gefunden hat. Man müsste die Story natürlich etwas anpassen, aber der Mehrwert an Erfahrungen wäre so viel größer. Als Übermensch in ein Schlachtfeld zu ziehen ist jedenfalls nicht spannend.


  • Ronsn

    Die Aussage von Herrn Read liest sich wie eine Ausrede. Das Gameplay von Crysis war super, und ich musste nichts aufrüsten, um Crysis zu genießen (Damals Athlon 3800+, 1GB Ram und ner ATI 9600 Pro). Lediglich der per Patch gelieferte Extreme Gfx Modus war für keinen normalo PC zu meistern.

    Ich denke, wir werden mit dem dritten Teil wieder ein konsolen orientiertes Gameplay bekommen, noch engere Levels als im zeiten Teil und mit gescripten Szenen on Mass.


  • Karl Karlson

    “Schwerpunkt liegt nicht ausschließlich auf der Grafik…
    …auch in die Verpackung stecken wir viel Zeit!”


Comments are closed.