26.01.2013 13:51 Uhr

DayZ Standalone: Interne Tests, Screenshots und weitere Details

Dean 'Rocket' Hall hat in einem aktuellen Blogeintrag weitere Details zur Standalone-Fassung von "DayZ" verraten. Darüber hinaus wurde frisches Bildmaterial veröffentlicht.

0

Während weiterhin unklar ist, wann die Standalone-Fassung von "DayZ" veröffentlicht wird, verkündete der zuständige Projektleiter Dean 'Rocket' Hall in einem aktuellen Blogeintrag zahlreiche Details zum Verlauf der Entwicklung. Darüber hinaus kann heute ein Blick auf frisches Bildmaterial geworfen werden - darunter ein Bild, das die Standalone-Fassung mit der gleichnamigen "ArmA2"-Modifikation vergleicht.

Die Unterschiede sind nicht zu übersehen, was in erster Linie daran liegt, dass die Engine des Spiels komplett neu gestaltet wurde. Die Entwickler verfolgen das Ziel, die Standalone-Fassung von "DayZ" mit einer deutlich verbesserten Spielwelt auszustatten. Eine neue Client-Server-Architektur soll wiederum dafür sorgen, dass Hacker und Cheater kein allzu leichtes Spiel haben. Aber auch die Performance soll davon profitieren, während technische Probleme in die Vergangenheit verbannt werden.

Auch die Individualisierung der Charaktere macht laut Rocket Fortschritte. So können bereits einzelne Kleidungsstücke an- oder abgelegt sowie mit Krankheiten oder sonstigen Attributen wie Haltbarkeit versehen werden. Darüber hinaus sollen weitere Individualisierungsmöglichkeiten hinzukommen. Dazu zählen beispielsweise Tattoos, während auch Entscheidungen oder Aktionen, die im Spielverlauf getroffen oder durchgeführt werden, zu einer Änderung des Erscheinungsbildes führen sollen.

Auch die Clan-Zugehörigkeit soll sichtbar gemacht werden, während darüber hinaus Waffen optisch angepasst werden dürfen. Später werden auch Vehikel-Individualisierungen und der Basenbau fertiggestellt - offenbar aber nicht vor dem Ende des Jahres. Und auch von neuen Arealen sowie massig Objekten - darunter liegengebliebene Busse - ist die Rede.

Und wann erfolgt der Start? Die geschlossene jedoch noch interne Beta der Standalone-Fassung von "DayZ" hat laut Hall bereits begonnen. In absehbarer Zeit sollen externe Spieler, darunter Studio-nahe Personen und sonstige Community-Mitglieder hinzustoßen. Beim Server-Browser greifen die Macher auf Steam zurück.

Wann die finale Fassung des Zombie-Spiels veröffentlicht wird, wollte Hall nicht verraten, allerdings betonte er, dass er während der Entwicklungszeit noch nie so zuversichtlich und euphorisch war. Die in den letzten Wochen erzielten Fortschritte waren offenbar enorm, allerdings weist er gleichzeitig darauf hin, dass noch ein langer und steiniger Weg bevorsteht. Mit einer zeitnahen Veröffentlichung der "DayZ-Standalone" ist also nicht zu rechnen.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwandte Artikel

DayZ: Producer Hicks möchte Anzahl der Fahrzeuge pro Server beschränken

vor 15 Tagen - Laut dem verantwortlichen Producer Brian Hicks wären zehn funktionierende Fahrzeuge pro "DayZ"-Server absolut ausreichend. Eine finale Design-Entscheidung stehe aber noch aus.
0 Kommentare

DayZ für Xbox One? Laut Hall ist es ein Multi-Plattform-Titel

vor 22 Tagen - "DayZ" könnte auch für die Xbox One erscheinen. Laut Dean Hall handelt es sich beim Zombie-MMO definitiv um einen Multi-Plattform-Titel.
2 Kommentare

DayZ und der Early-Access: Producer Brian Hicks reagiert auf die Kritik der Spieler

vor 42 Tagen - In einem aktuellen Statement bezog nun auch Producer Brian Hicks Stellung zur derzeit recht hitzig geführten Diskussion um die Qualität der Early-Access-Version von "DayZ".
0 Kommentare

DayZ: Keine Konsolenexklusivität für die PS4

vor 70 Tagen - "DayZ" wurde auf Sonys Pressekonferenz für die PlayStation 4 angekündigt. Das Spiel ist aber keinesfalls exklusiv auf irgendeiner Plattform, wie Schöpfer Dean Hall zu verstehen gab.
9 Kommentare

DayZ: Für PlayStation 4 angekündigt

vor 71 Tagen - Nun ist es offiziell: "DayZ" wird nicht auf dem Rechenknecht bleiben. Auch PlayStation 4-Spieler werden die Gelegenheit erhalten, auf Zombiejagd zu gehen.
18 Kommentare