24. Januar 2013, 14:18 Uhr

Dragon’s Dogma: Dark Arisen – Capcom verteidigt seine Release-Politik

()

PS3Xbox360

Seit gestern ist bekannt, dass die “Dark Arisen”-Erweiterung zum beliebten Fantasy-Action-Rollenspiel “Dragon’s Dogma” auch hierzulande lediglich in Kombination mit dem Hauptspiel ausgeliefert. Interessenten werden hierfür rund 30 Euro entrichten müssen.

Um die Wogen zu glätten und die zum Teil recht harsch geführten Diskussionen der Community ein wenig zu entschärfen, meldete sich nun auch der zuständige Publisher Capcom zu Wort. Laut Senior Vizepräsident Christian Svensson machten technische Einschränkungen dem Vorhaben, “Dark Arisen” in Form eines separaten Downloads zu veröffentlichen, einen Strich durch die Rechnung.

“Ich kann euch verstehen. Auch wir haben uns immer und immer wieder Gedanken über dieses Thema gemacht, da es unsere bevorzugte Vorgehensweise gewesen wäre. Aber leider stellte sich heraus, dass es da ein paar technische Einschränkungen gab, die ein simples Upgrade auf digitalem Wege verhinderten. Das ursprüngliche Spiel ist für ein Add-On einfach nicht ausgelegt. Daher blieb uns nichts Anderes als eine Neuveröffentlichung übrig”, so Svensson.

Weitere Details zu “Dragon’s Dogma: Dark Arisen”, den offiziellen Releasetermin für Europa und brandneue Impressionen findet ihr hier.

6   Kommentare  
  • GCOrigin

    Bei solcher Ignoranz könnte ich kotzen! Wenn ich schon diese Aussage lese: “…da es unsere bevorzugte Vorgehensweise gewesen wäre. Aber leider stellte sich heraus, dass es da ein paar technische Einschränkungen gab…”
    Ein paar technische Einschränkungen zwingen Capcom schon in die Knie, als wenn ich dem Glauben schenken würde. Sie haben sich sicher gedacht, dass sie mit dieser Veröffentlichungsart die schlechten Verkaufszahlen des Hauptspiels wieder wett machen könnten. Anstatt ein wenig mehr Aufwand in die Behebung der “technischen Einschränkungen” zu stecken, aber nein, wieso mehr Arbeit investieren, wenn es doch viel leichter geht? Mir könnte es ja egal sein, da mich Dragons Dogma kein stück interessiert, aber solch eine Taktik einzusetzen gehört sich nun wirklich nicht und das wird wohl auch jeder so denken, der sich die Erweiterung zulegen wollte. Für Neueinsteiger mag dieses “Angebot” gut sein, aber wieso sollten sich Besitzer des Hauptspiels dieses noch einmal kaufen?
    Ich bin gespannt ob Capcom da nochmal zurückrudert, oder ob sie dieses Risiko wirklich eingehen wollen.


    1. wj

      was mich ja angkotz ist ich hab 60 euro für das spiele bezahlt jetzt wenn ich die neuen featers haben will muss ich mir das spiele nochmal kaufen das für ca 30 euro , vor paar tagen war noch die rede von DLC,

      ich hab schon gelesen das Capcom in sollchen sachen geren mal auf das falsche pferde setz….

      es muss den schon mehr komm alles nur das addon on ! abgesehen von den was Capcom schon versprochen hat.


    2. kit

      Warum regst du dich auf, wenn dich das Spiel sowieso nicht interessiert? Ich nehme mal an, dass du dich mit der Programmierung von Spielen auskennst, oder warum spuckst du hier so große Töne? Die capcommer wissen schon was sie machen, und 30 Euro sind nicht die Welt…


  • dreamer84

    *KREISCH* ich habe ja was erwartet von Capcom. aber das hier knallt ja jeden riesenvogel ab *grööööööööööööhl* und das geilste ist

    Capcom hat immer noch Fans. sie verarschen ihre beat em up fans wo sie nur können und jetzt merken sie hey, wir können das auch in anderen sparten machen voila…

    zudem ist das ne oberflächliche Ausrede. Mittlerweile sollte man wissen das die Japaner nicht wirklich auf digitale DLC stehen !!!!! und Crapcom macht sich hier wohl schlichtweg zu einfach und können so natürlich glatt 10 euro mehr abstauben !!!

    *hihihihihihihihihihihi* ich weiss schadenfreude ist nicht wirklich schön, aber wenn es um Capcom geht, dann darf man das *pruuuust*auf den boden wälz*


  • dreamer

    also was capcom da abzieht is mal wieder hammer hart. beatemup fans werden mit ueberteuerten dlc abgezogen und nun sowas.die sind schlimmer als ea und das will was heissen.


Comments are closed.