17.01.2013 13:28 Uhr

Sony legt Rechtsstreit mit dem Kevin Butler-Darsteller Jerry Lambert bei

Sony und Jerry Lambert haben den im letzten Jahr in die Wege geleiteten Rechtsstreit beigelegt. Lambert gab zu, bei seinem Auftritt in einem Bridgestone -Werbespot Vertragsbruch begangen zu haben.

Im letzten Jahr wurde bekannt, dass sich Jerry Lambert, der Darsteller des fiktiven PlayStation-Vizes Kevin Butler, mit einer Klage aus dem Hause Sony auseinandersetzen musste. Ihm wurde vorgeworfen, in einem Werbespot für den Reifenhersteller Bridgestone mit der Konkurrenz-Konsole Wii gespielt zu haben. Nachdem über diesen Rechtsstreit eine Weile nichts zu hören war, sickerte heute durch, dass die Auseinandersetzung beendet wurde.

Demnach gab der Kevin Butler-Darsteller Labert zu, einen Vertragsbruch begangen zu haben. Die Verträge, die er vor Jahren unterzeichnete, untersagten es ihm, mit Videospielsystemen der Konkurrenz in Verbindung gebracht zu werden. Darüber hinaus gab er zu, dass er die Verbraucher mit dem Auftreten im Bridgestone-Spot verwirrt haben könnte. Immerhin hätten sie glauben können, dass er in die Rolle von Kevin Butler geschlüpft sei.

Im Rahmen der Vereinbarung stimmte Jerry Lambert zu, für eine Zeitspanne von zwei Jahren in keiner Werbemaßnahme für ein anderes Videospiel oder Videospiel-Unternehmen aufzutreten. Weiterhin ist es ihm untersagt, in irgendeiner Form als Kevin Butler aufzutreten, da die Rechte bei Sony liegen. Zuvor müsse er sich eine Genehmigung holen.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwandte Artikel

PlayStation Experience: Laut Sonys Sid Shuman ist es ein Jahrhundert-Event

vor 18 Tagen - Sony macht weiter Stimmung für das kommende Gaming-Event "PlayStation Experience". Inzwischen ist sogar von einem Jahrhundert-Event die Rede.
19 Kommentare

PlayStation Plus mit 7,9 Millionen Abonnenten und weitere Infos

vor 22 Tagen - Sonys Kenichiro Yoshida hat im Rahmen einer aktuellen Investorenkonferenz Angaben zu den PS Plus-Abos, zum PS4-Aufschwung im letzten Quartal und zum Start auf dem chinesischen Markt gemacht.
8 Kommentare

Sony: Spiele zu verschieben ist der “richtige Ausruf”

vor 55 Tagen - Nicht nur "Driveclub" zählt zu den großen Titeln, die in den vergangenen Jahren um mehr oder weniger lange Zeit verschoben wurden. Sony betrachtet solche Verschiebungen jedoch als den "richtigen Ausruf".
    2 Kommentare

    Sony mit Gewinnwarnung: Verluste möglicherweise vier Mal höher als ursprünglich prognostiziert

    vor 67 Tagen - Wie Sony einräumt, geht man mittlerweile davon aus, dass das diesjährigen Geschäftsjahr mit vier Mal höheren Verlusten als zunächst prognostiziert zu Ende gehen wird.
    67 Kommentare

    Tokyo Game Show 2014: Sony enthüllt das komplette Line-Up

    vor 71 Tagen - Vom 18. bis 21. September 2014 findet die Tokyo Game Show statt. Sony hat inzwischen alle Titel aufgezählt, die sich Messebesucher anschauen oder sogar spielen können.
    1 Kommentar