Nintendo Switch: Pachter über die Verkaufszahlen und die Dritthersteller

Nintendo Switch: Pachter über die Verkaufszahlen und die Dritthersteller

Wenig überraschend verlor auch Michael Pachter, Analyst bei Wedbush Morgan, ein paar Worte über Nintendos neue Plattform Switch. Was hat er zu den möglichen Verkaufszahlen und der Unterstützung durch die Dritthersteller zu sagen?

Ende der vergangenen Woche machte Nintendo endlich mit Köpfen und enthüllte die kommende Videospielplattform Switch im Detail.

Dabei gab das Unternehmen aus dem japanischen Kyoto nicht nur bekannt, dass Switch ab dem 3. März zum Preis von rund 300 US-Dollar erhältlich sein wird, gleichzeitig wurde angekündigt, dass verschiedene namhafte Dritthersteller an Bord sind – darunter Ubisoft, Capcom, Electronic Arts und Bethesda Softworks. In einem aktuellen Statement ging nun auch Michael Pachter, Analyst bei Wedbush Morgan, auf den möglichen Erfolg von Switch ein.


Nintendo Switch: Erste Neo Geo-Spiele bestätigt

Für die Nintendo Switch werden mehrere klassische Neo Geo-Spiele veröffentlicht. Der Startschuss fällt im März 2017 mit "King of Fighters 98". Viele weitere...

Nintendo Switch: Jetzt spricht auch Michael Pachter

Pachter zu Switch: "Die Unterstützung der Dritthersteller ist überall. Momentan sieht es so aus, als ob es eine Mischung aus alten und neuen Spielen geben wird. Mit The Elder Scrolls V: Skyrim ist sogar ein recht altes Spiel dabei. Es ist nicht ganz klar, ob FIFA oder Skylanders aktuelle Versionen dieser Titel sind, aber ich gehe von Hardware-Spezifikationen auf PlayStation 3-Niveau aus. Da dürfen wir nicht viel Unterstützung mit aktuellen Spielen erwarten. Wir müssen also abwarten und weiter sehen."

Pachter führt aus: "Ich gehe im Endeffekt davon aus, dass sich Switch in den ersten Jahren doppelt so oft verkaufen wird wie noch Wii U. Das setzt allerdings voraus, dass die Unterstützung durch die Dritthersteller an Fahrt aufnimmt. Die Unterstützung durch japanische Unternehmen ist beeindruckend und Nintendo scheint für 2017 noch viele Titel wie Mario Kart im Gepäck zu haben. Die westlichen Publisher könnten sich mehr auf die Portierung von Spielen der PlayStation 3 und Xbox 360 fokussieren. So wie FIFA dieses Jahr auch auf der Xbox 360 erschien."

"In den kommenden Jahren könnte sich das jedoch als Problem herausstellen. 2018 und darüber hinaus wissen wir mehr", heißt es abschließend.

Quelle: Gamingbolt

Auch interessant

Zum Thema

  • Nintendo Switch: Erste Neo Geo-Spiele bestätigt

    vor 7 Stunden - Für die Nintendo Switch werden mehrere klassische Neo Geo-Spiele veröffentlicht. Der Startschuss fällt im März 2017 mit "King of Fighters 98". Viele weitere...
    0
  • Nintendo Switch: Zwei Millionen Exemplare für den Launch-Monat

    vor 21 Stunden - Wer im März eine Nintendo Switch haben möchte, soll auch eine bekommen. Das versprach Nintendos Reggie Fils-Aime in einem aktuellen Interview. Zwei Millionen...
    21
  • Nintendo Switch: Reggie spricht über die Dritthersteller-Unterstützung

    vor 23 Stunden - In einem aktuellen Interview sprach Nintendos Reginald-Fils Aime über die Software-Unterstützung der kommenden Plattform Switch. Wie möchte Nintendo die Drit...
    10
  • Sonys Shuhei Yoshida: Angeblich bei der Switch-Präsentation aufgetaucht

    vor 23 Stunden - Hat sich Sonys Shuhei Yoshida im Rahmen einer Switch-Präsentation höchstpersönlich von den Fähigkeiten der neuen Hardware überzeugt? Auf Twitter wurden meh...
    5
  • Nintendo Switch: Beigelegte Joy-Con-Halterung lädt die Controller nicht auf

    vor 1 Tag - Die Nintendo Switch hat noch nicht einmal den Handel erreicht und schon sorgt so manche Information für Skepsis. Nun wurde auch bekannt, dass die im Paket enth...
    28