14.02.2013 10:55 Uhr

Aliens: Colonial Marines – TimeGate Studios doch mehr involviert als gedacht?

Im offiziellen Forum der TimeGate Studios sprach nun auch ein Moderator über die aktuelle Posse rund um den enttäuschenden Shooter "Aliens: Colonial Marines".

Nachdem sich herausstellte, dass "Aliens: Colonial Marines" sowohl spielerisch als auch technisch mit zahlreichen Fehlern zu kämpfen hatte, begann die Suche nach einem Schuldigen.

Ein ehemaliger Gearbox-Mitarbeiter reichte den schwarzen Peter an die Jungs der TimeGate Studios weiter und berichtete, dass diese den größten Teil des Spiels entwickelt hätten. Und nachdem Gearbox-Oberhaupt Randy Pitchford dem widersprach, meldete sich im offiziellen Forum der TimeGate-Studios ein Moderator zu Wort, der wiederum andere Details in Erfahrung gebracht haben wollte.

"Ich habe einige Leute bei den TimeGate Studios kontaktiert und herausgefunden, dass sie ihre Finger eigentlich überall im Spiel hatten. Sie sind verantwortlich für die Waffen, die Charaktere, etwas von der Story und einem großen Teil der Aliens. Und dabei rede ich nicht etwa nur von Konzepten. Sie haben wirklich an den Waffen und anderen Dingen gearbeitet", so der Moderator.

"Doch es gab viele Änderungen am Spiel und bei TimeGate weiß man aktuell nicht, was von ihrer Arbeit im Endeffekt übrig geblieben ist. Einige sagen, dass 50 Prozent von dem, was man in der Kampagne sieht, von TimeGate stammt. Andere wollen den Titel zunächst spielen, bevor sie sich dazu äußern."

Abschließend weist der Moderator noch einmal darauf hin, dass er lediglich die Community betreut und zu diesem Thema einige Leute bei den TimeGate Studios befragte. Als offiziell bestätigte Fakten sollen seine Aussagen daher nicht gewertet werden.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Ja und Gearbox is doch genauso ein scheiß entwicklerteam das haben sie doch mit Duke Nukem Forever oder Borderlands 1-2 mehr als bewiesen! also was soll die Kinderrei jetzt!

    • bei borderlands haben die den vorteil das sie eine nettes unverbrauchtes setting haben mit lustigen charakteren.
      beim duke konnte man ein auge zudrücken aber hier sieht man das bei dennen nicht mehr zu erwarten ist scheinbar…

  2. Drauf geschissen! Im Coop rockt das Game! Man braucht nur die richtigen Leute, und man muss die Atmo auf sich wirken lassen. Wer ein COD durchrenn, alles niedermetzel Game erwartet wird sicher entäuscht. Das Spiel lebt vom auf den Bewegungsmelder starren und das langsame vorrücken. Zudem ist es empfehlenswerd auf ” Ultimate Badass” zu zocken. Das ist mein einziger Kritikpunkt: selbst der härteste Schwierigkeitsgrad ist noch zu einfach.

Verwandte Artikel

Aliens: Colonial Marines – Soundtrack steht kostenlos zum Download bereit

vor 252 Tagen - "Aliens: Colonial Marines" war kein überragendes Spiel. Falls euch aber der Soundtrack zusagt, könnt ihr ihn ab sofort kostenlos herunterladen.
3 Kommentare

Aliens: Colonial Marines – Synchronsprecher spricht von einem ‘leidenschaftslosen Projekt’

vor 268 Tagen - Laut Synchronsprecher Michael Biehn ließen die Entwickler bei den Arbeiten an "Aliens: Colonial Marines" schlichtweg die nötige Leidenschaft vermissen.
1 Kommentar

Aliens: Colonial Marines – “Stasis Interrupted”-DLC erhältlich – Update

vor 274 Tagen - Besitzer des Gearbox-Shooters "Aliens: Colonial Marines" werden in dieser Woche mit weiteren Download-Inhalten bedacht. Der DLC trägt den Namen "‘Stasis Interrupted".
0 Kommentare

Aliens: Colonial Marines – Neuer PC-Patch liefert verschiedene Verbesserungen und Optimierungen

vor 274 Tagen - Ab sofort steht ein neuer Patch zur PC-Version von "Aliens: Colonial Marines" zur Verfügung, der verschiedene Verbesserungen mit sich bringt.
1 Kommentar

Aliens: Colonial Marines bekommt weiteren Story-DLC spendiert

vor 289 Tagen - Allem Anschein nach wird hinter den Kulissen am finalen Story-DLC zu "Aliens: Colonial Marines" geschraubt.
0 Kommentare