Call of Duty: Black Ops 2 – Revolution Ende des Monats auch für PlayStation 3 und PC

Nachdem Zeitgenossen, die “Call of Duty: Black Ops 2″ für die Xbox 360 ihr Eigen nennen, bereits Ende des vergangenen Monats in den Genuss der “Revolution”-Erweiterung kamen, ist in wenigen Wochen auch das PS3-Lager an der Reihe.

Wie Sony auf dem offiziellen PlayStation Blog bekannt gab, soll “Call of Duty: Black Ops 2- Revolution” am 28. Februar Kurs auf die PlayStation 3 nehmen und verschiedene neue Inhalte mit sich bringen. Zu diesen zählen unter anderem die folgenden Map und Waffen:

  • Hydro: Ein Wasserwerk in Pakistan setzt euch in einen tödlichen Abfluss, der ohne große Warnung losläuft.
  • Grind: Ein Skatepark in Venice Beach (dem Geburtsort des Skateboardings) jagt euch mit seinen Quarterpipes und gekrümmten Oberflächen raus aus der Deckung und direkt in intensive Feuergefechte.
  • Downhill: Ein Skigebiet in den französischen Alpen. Die beweglichen Gondeln können euch Deckung bieten – oder euch zerschmettern.
  • Mirage: Ein Luxushotel-Gelände im chinesischen Teil der Wüste Gobi wurde von einem Sandsturm zerstört.
  • Peacekeeper SMG – Die neue Maschinenpistole bietet Kraft und Genauigkeit.

Hinzukommen die neue Map “Die Rise” und ein passender Spielmodus, zu dem es heißt: “Bis zu vier Spieler können mitmachen – einer ist menschlich, die anderen drei sind Zombies. Gewinner ist, wer als Mensch die längste Zeit überlebt. Ein umgekehrter Waffenmodus sorgt dafür, dass der menschliche Spieler von starken zu immer schwächeren Waffen übergeht je länger er an der Reihe ist.”

“Der Zombie, der den Menschen ausschalten kann, wird selbst zum Menschen.”

Update: Wie zwischenzeitlich bekannt wurde, erscheint am selben Tag auch die PC-Version von “Call of Duty: Black Ops 2 – Revolution”.