04.02.2013 16:27 Uhr

Death Inc.: Ausgefallenes Projekt soll via Kickstarter finanziert werden

Wie von offizieller Seite bestätigt wurde, soll das ausgefallene Strategie-Projekt "Death Inc." nun via Kickstarter finanziert werden.

0

Vor einiger Zeit entschieden sich eine Hand voll ehemaliger Entwickler der britischen Schmieden Criterion Games, Lionhead und Media Molecule dazu, mit Ambient ein kleines neues Studio zu gründen, das sich in erster Linie auf kostengünstige Indie-Titel konzentrieren soll.

Das erste Projekt des Studios trägt den Namen "Death Inc." und soll nun via Kickstarter finanziert werden. Derzeit versuchen die Verantwortlichen mittels Crowdfunding rund 300.000 britische Pfund (umgerechnet etwa 347.000 Euro) aufzutreiben. Wer sich an der Kickstarter-Aktion beteiligen möchte, wird hier fündig.

"Death Inc.", das im Oktober für den PC sowie den Mac erscheinen soll, versteht sich laut Entwicklerangaben spielerisch als eine Strategie-Simulation, die weitestgehend ohne Mikrotransaktionen auskommen und euch ein Spielerlebnis der etwas anderen Art bieten soll. So unterstützt ihr hier Gevatter Tod, der in Form des Sensenmanns Grim T. Livingstone in Erscheinung tritt.

Dieser versucht, das Geschäft mit dem Tod via Outsourcing zu privatisieren und benötigt dafür eure Unterstützung. Unter anderem macht ihr euch daran, der Menschheit mit eigens entworfenen Routen zu Leibe zu rücken und ihnen im wahrsten Sinne des Wortes die Pest an den Hals zu wünschen.

Weitere Details zu "Death Inc." findet ihr auf der offiziellen Website.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwandte Artikel

Death Inc.: Entwickler sind pleite & das Studio wurde geschlossen

vor 494 Tagen - Die für "Death Inc." zuständigen Entwickler von Ambient haben mitgeteilt, dass das Studio geschlossen wurde. Die Entwicklung von "Death Inc." wurde offenbar eingestellt.
1 Kommentar

H1Z1: Fokus liegt erst einmal auf dem PC – Wohl kein plattformübergreifender Mehrspieler-Modus enthalten

vor 8 Stunden - Laut offiziellen Angaben liegt der Fokus der "H1Z1"-Entwicklung derzeit auf dem PC. Zudem erteilte man einem Cross-Plattform-Multiplayer eine vorläufige Absage.
4 Kommentare

Wii U: Nintendo UK bestätigt 14 Exklusiv-Titel für das kommende Jahr

vor 9 Stunden - Wie Nintendo UK bekannt gab, wird man Wii U im kommenden Jahr mit mindestens 14 Exklusiv-Titeln bedenken - darunter "The Legend of Zelda" und ein neues "StarFox".
9 Kommentare