Death Inc.: Ausgefallenes Projekt soll via Kickstarter finanziert werden

Wie von offizieller Seite bestätigt wurde, soll das ausgefallene Strategie-Projekt "Death Inc." nun via Kickstarter finanziert werden.

0

Vor einiger Zeit entschieden sich eine Hand voll ehemaliger Entwickler der britischen Schmieden Criterion Games, Lionhead und Media Molecule dazu, mit Ambient ein kleines neues Studio zu gründen, das sich in erster Linie auf kostengünstige Indie-Titel konzentrieren soll.

Das erste Projekt des Studios trägt den Namen "Death Inc." und soll nun via Kickstarter finanziert werden. Derzeit versuchen die Verantwortlichen mittels Crowdfunding rund 300.000 britische Pfund (umgerechnet etwa 347.000 Euro) aufzutreiben. Wer sich an der Kickstarter-Aktion beteiligen möchte, wird hier fündig.

"Death Inc.", das im Oktober für den PC sowie den Mac erscheinen soll, versteht sich laut Entwicklerangaben spielerisch als eine Strategie-Simulation, die weitestgehend ohne Mikrotransaktionen auskommen und euch ein Spielerlebnis der etwas anderen Art bieten soll. So unterstützt ihr hier Gevatter Tod, der in Form des Sensenmanns Grim T. Livingstone in Erscheinung tritt.

Dieser versucht, das Geschäft mit dem Tod via Outsourcing zu privatisieren und benötigt dafür eure Unterstützung. Unter anderem macht ihr euch daran, der Menschheit mit eigens entworfenen Routen zu Leibe zu rücken und ihnen im wahrsten Sinne des Wortes die Pest an den Hals zu wünschen.

Weitere Details zu "Death Inc." findet ihr auf der offiziellen Website.

Du bist bei Facebook? Dann folge playm.de und verpasse keine wichtige News.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwandte Artikel

Death Inc.: Entwickler sind pleite & das Studio wurde geschlossen

vor 2 Jahre - Die für "Death Inc." zuständigen Entwickler von Ambient haben mitgeteilt, dass das Studio geschlossen wurde. Die Entwicklung von "Death Inc." wurde offenbar eingestellt.
1 Kommentar

EA über digitale und physische Käufe – Abstand von Last Gen-Konsolen

vor 11 Stunden - Während der Konferenz zum aktuellen Geschäftsjahr gab EA bekannt, dass digitale Vertriebswege die Zukunft seien, das Unternehmen diese aber nicht unnatürlich fördern werde. Zudem werde die Entwicklung für die Last Gen-Konsolen langsam eingestellt.
0 Kommentare

Kirby and the Rainbow Paintbrush im Launch-Trailer

vor 12 Stunden - "Kirby and the Rainbow Paintbrush" erscheint in dieser Woche für die Wii U. Grund genug, um einen Blick auf den kunterbunten Launch-Trailer zu werfen.
2 Kommentare