Diablo 3: Patch 1.0.7 erscheint am Mittwoch – Keine Wiederbelebung von Hardcore-Charakteren mehr möglich

Morgen wird der für "Diablo 3" geplante Patch 1.0.7 veröffentlicht. Darüber hinaus sickerte durch, dass es danach nicht mehr möglich ist, die Hardcore-Charaktere wiederzubeleben.

0

Diablo 3

Blizzard Entertainment hat auf der offiziellen Battle.net-Seite mitgeteilt, dass der "Diablo 3"-Patch 1.0.7 am morgigen Mittwoch, den 13. Februar 2013 auf die Live-Server gespielt wird. Die Aktualisierung auf die neue Version erfolgt im Rahmen einer Wartung, die laut Blizzard etwa acht Stunden dauert.

"Richtig, Patch 1.0.7 soll planmäßig am Mittwoch morgen in Europa erscheinen", heißt es im offiziellen Forum. "Die Wartungsarbeiten sind im Moment für 03:00 Uhr morgens angesetzt und wir erwarten, dass sie acht Stunden lang andauern." Der "Diablo 3"-Patch 1.0.7 bringt unter anderem einen rudimentären PvP-Modus mit sich, der kürzlich umbenannt wurde. So heißen die Gefechte nicht mehr "Duelle" sondern "Raufereien".

"Es ist etwas, das viel wilder und offener ist. Und man kann sich in Dreier- oder sogar Vierer-Kombos bearbeiten", so die Macher. "Es gibt keine Auszeichnungen, keine Preise, kein Scoring – und das ist genau das, was wir an diesem System lieben. Und nochmal: Das ist kein Duell, das ist eine Rauferei!”

Mit dem "Diablo 3"-Patch 1.0.7 werden aber noch weitere Änderungen vorgenommen. Dazu zählen die Überarbeitung der Rubine sowie typische Nerfs und Buffs der verschiedenen Charakterklassen. Aber auch den Hardcore-Charakteren geht es an den Kragen. Nach der Aktualisierung wird es nicht mehr möglich sein, diese wiederzubeleben.

So versuchten einige Spieler den Hardcore-Modus mit einer Trickserei zu meistern. Um zu verhindern, dass sich der Spielfortschritt nach dem Tod des Helden in Rauch auflöst, wandte sich ein Teil der Community mit der Bitte an den Support, den Spielfortschritt wieder zurückzusetzen. Dabei wurde unter anderem behauptet, dass es einen Hack oder einen unautorisierten Zugriff durch Dritte gab. Künftig soll es auf diesem Wege nicht mehr möglich sein, den Hardcore-Charakter wiederzubelegen.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwandte Artikel

Diablo 3: Mikrotransaktionen nicht für Europa und Nordamerika

vor 5 Tagen - Das Action-Rollenspiel "Diablo 3" wird Mikrotransaktionen erhalten, doch laut Blizzard Entertainment wird das Feature nicht in Europa eingeführt.
1 Kommentar

Diablo 3: Reaper of Souls – Blizzard veröffentlicht Ausblick auf den umfangreichen Patch 2.2.0

vor 7 Tagen - Auf der offiziellen Website ermöglichte uns Blizzard einen ersten Blick auf das kommende "Diablo 3: Reaper of Souls"-Update 2.2.0, mit der verschiedenen Verbesserungen der Weg in die PC-Version geebnet wird.
0 Kommentare

Diablo 3: Erster Spieler erreicht Paragon-Stufe 1000 im Hardcore-Modus

vor 1 Woche - Aktuellen Berichten zufolge gelang es Nokieka als erstem Spieler weltweit, im Hardcore-Modus des Action-Rollenspiels "Diablo 3" die Paragon-Stufe 1000 zu erreichen.
8 Kommentare

Diablo 3: Community auf dem PC klagt über massive Lags

vor 1 Monat - Aktuell kämpft "Diablo 3" auf dem PC mit massiven Lags. Die Entwickler von Blizzard gehen dem Ganzen laut eigenen Angaben auf den Grund.
0 Kommentare

Diablo 3: Patch 2.1.2 veröffentlicht und Patch-Notes

vor 1 Monat - "Diablo 3" hat ein Update auf die Version 2.1.2 erhalten, mit dem unter anderem an den Klassen geschraubt wurde. Doch welche weiteren Änderungen gibt es?
0 Kommentare