14. Februar 2013, 13:18 Uhr

Diablo 3: PvP-Bug im Update 1.0.7 lässt offenbar Hardcore-Charaktere sterben

()

PC

Diablo 3

In dieser Woche wurde das Action-Rollenspiel “Diablo 3″ mit einem umfangreichen Update auf die Version 1.0.7 angehoben. Die Aktualisierung brachte unter anderem den oft geforderten PvP-Modus mit sich. Dank dieser neuen Komponente können sich gleichzeitig bis zu vier Helden bekämpfen und gegenseitig meucheln. Eigentlich sollte der Tod der Charaktere keinen Einfluss auf das Hauptspiel haben, allerdings scheint ein Bug dafür zu sorgen, dass Hardcore-Charaktere für immer in die ewigen Jagdgründe geschickt werden.

Im offiziellen Battle.net-Forum berichten zahlreiche Spieler über den Verlust ihres Hardcore-Charakters, was besonders schmerzhaft ist, da Blizzard zuletzt bekannt gab, diese nicht mehr durch eine Rücksetzung des Accounts wiederbeleben zu wollen. Während unklar ist, ob Blizzard in diesem Fall eine Ausnahme macht, wurde eine mögliche Ursache gefunden. So sollen die DoT-Fähigkeiten den finalen Tod der Helden in die Wege leiten, nachdem die Besitzer die für PvP-Schlachten vorgesehene Kampfzone verlassen. Weitere Details findet ihr hier.

0   Kommentare