15. Februar 2013, 13:52 Uhr

Dreamcast, MegaDrive und Saturn: Sega veröffentlicht Notebooks im Retro-Design

()

AllPC

Heute erreichte uns die Meldung, dass sich Sega dazu entschloss, doch noch einmal Produkte mit den Namen Dreamcast, MegaDrive und Saturn auf den Markt zu bringen. Wer nun von einer neuen Konsole des japanischen Traditionsunternehmens ausgehen sollte, irrt allerdings.

Stattdessen haben wir es hier mit Notebooks in entsprechenden Retro-Designs zu tun, die in Zusammenarbeit mit dem Famitsu-Herausgeber Enterbrain veröffentlicht werden und je nach Modell mit umgerechnet etwa 1.200 bis 2.000 Euro zu Buche schlagen. Der Haken an der Sache: Bisher gilt die Ankündigung lediglich für den japanischen Markt.

Bei den Notebooks sind nicht nur die Oberflächen dem damaligen Design der verschiedenen Konsolen nachempfunden, auch Wallpaper, passende Icons und Systemsounds werden mitgeliefert.

Solltet ihr der japanischen Sprache mächtig sein, dann findet ihr unter dem folgenden Direkt-Link weitere Details zu Segas Retro-Notebooks.

1   Kommentare  
  • Der andere Ring

    Wers braucht. Möchte mal wissen wieviel von den 1200 – 2000€ allein das Design kostet.


Comments are closed.