Dreamcast, MegaDrive und Saturn: Sega veröffentlicht Notebooks im Retro-Design

Heute erreichte uns die Meldung, dass sich Sega dazu entschloss, doch noch einmal Produkte mit den Namen Dreamcast, MegaDrive und Saturn auf den Markt zu bringen. Wer nun von einer neuen Konsole des japanischen Traditionsunternehmens ausgehen sollte, irrt allerdings.

Stattdessen haben wir es hier mit Notebooks in entsprechenden Retro-Designs zu tun, die in Zusammenarbeit mit dem Famitsu-Herausgeber Enterbrain veröffentlicht werden und je nach Modell mit umgerechnet etwa 1.200 bis 2.000 Euro zu Buche schlagen. Der Haken an der Sache: Bisher gilt die Ankündigung lediglich für den japanischen Markt.

Bei den Notebooks sind nicht nur die Oberflächen dem damaligen Design der verschiedenen Konsolen nachempfunden, auch Wallpaper, passende Icons und Systemsounds werden mitgeliefert.

Solltet ihr der japanischen Sprache mächtig sein, dann findet ihr unter dem folgenden Direkt-Link weitere Details zu Segas Retro-Notebooks.

Auch interessant

Zum Thema

  • Early Access: Ex-SCEA-Chef Jack Tretton über die Vorteile

    vor 2 Monaten - In einem aktuellen Interview, das von den Kollegen von IGN geführt wurde, sprach Jack Tretton, das ehemalige Oberhaupt von Sony Computer Entertainment America,...
  • Xbox One, PS4 und Wii U: Welches Lager nutzt seine Konsole am meisten?

    vor 2 Monaten - Habt ihr euch nicht auch schon einmal die Frage gestellt, welches Lager seine Konsole am intensivsten nutzt? Eine aktuelle Studie aus dem Hause Global Web Inde...
  • PlatinumGames: Der Westen hat die Nase qualitativ vorne, meint Kamiya

    vor 5 Monaten - Wie Hideki Kamiya, der mit PlatinumGames zur Zeit am Action-Rollenspiel "Scalebound" arbeitet, in einem aktuellen Interview zu verstehen gibt, setzen die westli...
  • BIU: Deutscher Videospielmarkt wuchs 2015 weiter

    vor 8 Monaten - Wie der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware in einer aktuellen Stellungnahme bestätigte, legte der deutsche Videospielmarkt auch im Jahr 2015 ein ...
  • Hideo Kojima: Seine Spiele erscheinen immer pünktlich, so der Metal Gear-Schöpfer

    vor 10 Monaten - Auf dem diesjährigen DICE Summit wehrte sich Hideo Kojima gegen den Vorwurf, dass sich seine Spiele stets verspäten und die Budgets sprengen würden.
    All
    14