15.02.2013 13:52 Uhr

Dreamcast, MegaDrive und Saturn: Sega veröffentlicht Notebooks im Retro-Design

Unter dem Namen Dreamcast, Ssturn oder Mega Drive veröffentlicht Sega in Japan Notebooks in einem exklusiven Retro-Design.

1

Heute erreichte uns die Meldung, dass sich Sega dazu entschloss, doch noch einmal Produkte mit den Namen Dreamcast, MegaDrive und Saturn auf den Markt zu bringen. Wer nun von einer neuen Konsole des japanischen Traditionsunternehmens ausgehen sollte, irrt allerdings.

Stattdessen haben wir es hier mit Notebooks in entsprechenden Retro-Designs zu tun, die in Zusammenarbeit mit dem Famitsu-Herausgeber Enterbrain veröffentlicht werden und je nach Modell mit umgerechnet etwa 1.200 bis 2.000 Euro zu Buche schlagen. Der Haken an der Sache: Bisher gilt die Ankündigung lediglich für den japanischen Markt.

Bei den Notebooks sind nicht nur die Oberflächen dem damaligen Design der verschiedenen Konsolen nachempfunden, auch Wallpaper, passende Icons und Systemsounds werden mitgeliefert.

Solltet ihr der japanischen Sprache mächtig sein, dann findet ihr unter dem folgenden Direkt-Link weitere Details zu Segas Retro-Notebooks.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Wers braucht. Möchte mal wissen wieviel von den 1200 – 2000€ allein das Design kostet.

Verwandte Artikel

Lorne Lanning: Immer mehr Entwickler wenden sich vom Triple A-Konzept ab

vor 2 Tagen - Laut Lorne Lanning, seines Zeichens Gründer des Entwicklerstudios Oddworld Inhabitants, wenden sich immer mehr Entwickler von der Produktion kostspieliger Triple A-Titel ab.
1 Kommentar

Super Metroid: Director Sakamoto schließt Rückkehr zu traditionellen Spieleserien weitestgehend aus

vor 3 Tagen - Wie "Super Metroid"-Director Yoshio Sakamoto in einem aktuellen Interview zu verstehen gibt, hat er aktuell kein Interesse daran, zur Entwicklung klassischer Spieleserien zurückzukehren.
6 Kommentare

Kurioses: Sonys Shuhei Yoshida bereits zwei Mal aus dem Miiverse gebannt

vor 11 Tagen - Wie Shuhei Yoshida, das Oberhaupt der Sony Worldwide Studios eingesteht, wurde er bereits zwei Mal von Nintendos Online-Plattform "Miiverse" gebannt.
28 Kommentare

Wahl zum schlimmsten Unternehmen der USA: Comcast ‘siegt’ – EA vermeidet den Hattrick

vor 16 Tagen - Nachdem in den vergangenen zwei Jahren Electronic Arts zum schlimmsten Unternehmen der USA gewählt wurde, wurde diese zweifelhafte Ehre in diesem Jahr dem Provider Comcast zuteil.
6 Kommentare

Hideo Kojima: Der Metal Gear Solid-Schöpfer enthüllt seine Lieblingsfilme

vor 19 Tagen - In einem aktuellen Video-Special rücken die Kollegen von IGN einmal mehr Hideo Kojima in den Mittelpunkt. Dieses Mal dreht sich alles um die Lieblingsfilme des "Metal Gear Solid"-Schöpfers.
6 Kommentare