13. Februar 2013, 14:43 Uhr

Epic Games über den Sprung der neuen Konsolen-Generation

()

PS4

Epic Games’ Tim Sweeney vertritt die Meinung, dass die Konsolen der neuen Generation einen deutlichen Sprung nach vorne machen. Gleichzeitig glaubt er, dass die Unreal Engine 4 zusammen mit der neuen Hardware dafür sorgen kann, dass die Branche förmlich neu erfunden wird.

Echte Hardware-Spezifikationen konnte oder wollte auch Sweeney nicht verraten, allerdings geht er davon aus, dass die neuen Konsolen mit den Leistungen aktueller High-End-PCs vergleichbar sind. “Wir sind jetzt noch enthusiastischer als je zuvor über die Zukunft von High-End-Plattformen”, so Sweeney. “Was wir auf High-End-PCs bieten, wird repräsentativ für die Verbraucher-Spielerfahrung stehen und es wird genial. Es wird die aktuelle Generation bedeutend übertreffen.”

Gleichzeitig betonte er, dass auch Indie-Entwickler mit der Unreal Engine 4 in der Lage sein werden, beeindruckende Spiele zu entwickeln. “UE4 verbessert die künstlerische Produktion, das Erschaffen von Inhalten, den Durchlauf zwischen Programmierern und Künstlern… Ein Künstler kann in sechs Monaten ein Spiel mit der Unreal Engine 4 erschaffen, ohne tatsächlich etwas zu programmieren und es ausliefern. Etwas im Ausmaß von Angry Birds. ”

Abschließend heißt es: “Und wenn man den digitalen Vertrieb und die neuen Monetarisierungsmöglichkeiten berücksichtigt, muss man dafür noch nicht einmal große Vorinvestitionen leisten. Man hat das gewaltige Potenzial, die Spiele-Branche neu zu erfinden.”

8   Kommentare  
  • woot

    6 Monate mit der UE4 für ein Spiel mit dem Umfang von Angry Birds? Mit schlechterer Grafik bekommt man das auch in ner Woche zustande. Und Topgrafik ist bei solchen Minispielen auch eher fehl am Platz und erhöht nur den Aufwand. >.<


  • Metroid

    Irgendwie verstehe ich nicht ganz wie man den Preis einer Konsole mit HighEnd-Leistung unter 600-500 € halten will/kann (falls das überhaupt von Sony/MS berücksichtigt wird)…


    1. Dominik

      Die Neuen werden doch nie im Leben “nur” 500-600 Euro kosten. Das halte ich für ausgeschlossen. Ich vermute das gibt eine Utopie.


      1. Karl Karlson

        Wenn man mit den Lieferanten der Komponenten Verträge über schätzungsweise 50 Mio Stk abschliesst, ist vieles möglich. Kenne nicht die üblichen Mengen bei Grafikkarten (pro FABRIKANT, nicht ATI(AMD) oder NVIDIA), aber die dürften weit darunter liegen.
        Würde man z.B. 30 Mio Grafikkarten mit dem neuesten Referenzdesign von einem der beiden grossen herstellen, könnte man sie auch für 149 € in den Mediamarkt stellen. Daran habe ich nicht den geringsten Zweifel.


  • E4

    Wie viel besser als HD geht es grafisch überhaupt noch?……. xD Natürlich, besser geht es immer, aber es hilft nichts, wenn die Konsole eine Grafik bietet, die der Fernseher des Spielers nicht packt. Weil selbst wenn das Gerät ,,nur” 300€ kostet, würde sich das kaum lohnen, wenn ein Bildschirm, der etwas besseres Darstellen kann als schon die letzte bzw. jetzige Generation geboten hat, preislich womöglich in die Tausende geht. Wahrscheinlich kommt die nächste Grafikrevolution erst nächste oder übernächste Generation und hat immer noch eine magische Grenze: Die Wahrnehmungskraft unserer Augen. Jetzt eine Totalwende zu machen und plötzlich wie Nintendo auf billige Geräte oder (riskante) Innovation zu setzen traue ich Sony und speziell Microsoft nicht zu. Und es steht viel auf dem Spiel: Wenn der Ertrag der neuen Playstation unterdurchschnittlich oder gar ein Desaster wird, könnte die Lage von Sony eskalieren und Japan müsste erstmals seit einer Weile wieder ein Unternehmen retten….


  • Dominik

    Die neuen Konsolen werden maximal 3 Jahre wenn überhaupt wieder das Non-plus-ultra sein und dann ist Feierabend! Denn genau nach dieser Zeit fangen doch die ersten schon wieder zu meckern an und die PC Hardware wird dann schon längst wieder stärker und weiter sein als die in den Konsolen. Mich perönlich stört das ja nicht aber es wird bestimmt wieder so laufen.


  • Karl Karlson

    Warum vergleicht Ihr immer wieder PCs mit Konsolen?!

    Auf identischer breiter Hardwarebasis, die nichts anderes kann/können muss, als Spiele zu berechnen, kann man aus weniger (verhältnismässig) mehr rausholen, als aus teuer umgerüsteten Schreibmaschinen, auf denen zudem immernoch ein riesiges, u.U. verschlacktes OS laufen muss.
    Vista sollte Euch doch gelehrt haben, wie ineffizient selbst die tollste Hardware genutzt wird, wenn der Fokus auf dem falschen liegt. Bei Konsolen ist das Gegenteil der Fall.
    Mein Rechner braucht selbst mit SSD und 8GB RAM noch immer 12 Sekunden zum Hochfahren (Win7) (gemessen ab dem Zeitpunkt, wo von C: auch wirklich gebootet wird) während die PS3 (lahme Festplatte, 256MB RAM) in ein paar Sekunden am Start ist (vom Einschalten bis loslegen können).

    An so ´ner Kiste ist nichts dran, was nicht gebraucht wird. Lasst an den PCs den (zum Spielen) unnötigen Schrott weg, dann habt ihr eine Konsole. Selbst wenn ein starker Rechner effektiver ist, effizienter KANN ER NICHT SEIN!!! Und genau da liegt doch die Kunst. Also kriegt das mal in Eure Köpfe und redet Euch Eure Käufe off-line schön!!

    Danke


Comments are closed.