25.02.2013 21:00 Uhr

Epic Games zu Gears of War: ‘Copycats beraubten den Titel seiner Einzigartigkeit’

In einem aktuellen Interview nahm Epics Chris Perna die zahlreichen "Gears of War"-Klone ins Visier, die dem Original seine Einzigartigkeit genommen haben sollen.

In den vergangenen ein bis zwei Jahren sahen sich die Verantwortlichen von Epic Games des Öfteren mit dem Vorwurf konfrontiert, dass man mit der hauseigenen "Gears of War"-Reihe ausschließlich Stereotypen bedient und die nötige Abwechslung vermissen lässt.

Kritik, die Chris Perna, seines Zeichens Art Director bei Epic Games, so nicht stehen lassen möchte. Wie dieser im Gespräch mit dem Offiziellen Xbox Magazin ausführt, sind es Titel wie Tecmos "Quantum Theory", mit denen sich die Konkurrenz dreist an den Elementen von "Gears of War" bediente, die der Serie ihre Einzigartigkeit nahmen.

"Als Gears of War veröffentlicht wurde, war es frisch. Und es war düster. Darum ging es doch im Endeffekt oder? Da gibt es keine Entschuldigungen. Es war ein brutales Spiel - und das sollte es auch sein. Dann kopierte uns jeder. Jeder kopierte unseren Look und der Markt wurde von Gears-Klonen überschwemmt. Das hat dem Original geschadet", so Perna.

Eine Entwicklung, auf die man laut Perna unter anderem mit einer überarbeiteten Engine und einer breiteren Farbpalette reagierte. Wie er ausführt, soll sich diese Entwicklung auch beim kommenden Ableger "Gears of War: Jugdment" bemerkbar machen, der hierzulande Ende März exklusiv für die Xbox 360 erscheint.

Mit diesem möchte man sich erneut spürbar von den zahlreichen und recht dreisten "Gears of War"-Klonen abheben, die in den vergangenen Jahren das Licht der Welt erblickten.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Gears ist super, intensiv und fordernd. Ich kann nur jedem Raten, der es nicht gespielt hat, sich ‘nen besten Freund zu schnappen und im Coop die Spiele zu spielen. Schön auf dem Sofa zusammen. 1a mit *

  2. Eine der besten Reihen dieser Gen. Schnappt euch ein paar Leute, öffnet ne Lobby und gebt gas.

  3. Schade, das Paladinwolf7 nicht mehr hier rumflamen kann. Jetzt hat er sich nämlich auf Play3.de breit gemacht. Zitat: paladinwolf7 @ Buzz1991: “ich bin die gleiche meinung das hier ist eine playstation seite und sonst nichts und wenn wir uber diese scheiss xbox herziehen ist es unsefe sache den soll doch der komische mit masterchielf da hingehen wo seines gleichen sich über ihrer meinung das die ps4 nicht xo gut wird wie neue box.Ich sage dazu nur die ps3 hat blueray die 4 auch und jetzt kommt wieder ms und klaut es wieder dann mit der festplatte istbauch so eine sache,ms hat es eben so geklaut von sony.
    Jetzt sagt jeddr micro so was das wenn die neue box kommt das die ps4 untergehen wird,ich glaube das ms so wenig eigenes zu bieten das sie erst warten bis sony auf der e3 die ps 4 zeigen wird und alle sachen zeigt,was ms wieder klauen kann jnd dann viel später raus kommt als die ps4. Und alles geklaut ist was ms nur kann.Zu den kinect 2.0 das ist wie so die grösste scheisse die jemals raus gekommen ist dann” Hmmm, der Typ ist so sau dumm, das es schon wieder lustig ist.

  4. Wenn ihr den 3. Teil gewöhnt seit, spielt mal wieder den ersten oder zweiten Teil. Das mit der geänderten Farbpalette fällt sofort ins Auge. In meinen Augen eher negativ, die ersten Gears Teile wirkten düsterer und autentischer.

Verwandte Artikel

Gears of War: Laut Microsoft entwickelt Black Tusk ein innovatives Spiel

vor 10 Tagen - Die Black Tusk Studios werkeln momentan an einem neuen "Gears of War", das laut Ken Lobb von den Microsoft Game Studios ein wirklich innovatives Spiel werden soll. Er hat zumindest großes Vertrauen in das Studio.
12 Kommentare

Gears of War: Epic über den Verkauf der Markenrechte an Microsoft

vor 23 Tagen - Anfang des Jahres veräußerte Epic Games die Markenrechte an der "Gears of War"-Serie an Microsoft. Doch wie kam es eigentlich zu dieser Entscheidung?
19 Kommentare

Gears of War: Neuer Titel wird wohl erneut ein Third-Person-Shooter

vor 77 Tagen - Wie Microsofts Phil Spencer in einem aktuellen Tweet verlauten ließ, ist wohl davon auszugehen, dass sich auch das neue "Gears of War", das derzeit bei den Black Tusk Studios in Entwicklung befindet, spielerisch als Third-Person-Shooter versteht.
20 Kommentare

Gears of War: Neuer Ableger erst eine Woche in Entwicklung – Release wohl erst 2016

vor 79 Tagen - Wie Microsofts Phil Spencer via Twitter verlauten ließ, beschäftigen sich die Black Tusk Studios erst seit einer Woche mit dem neuen "Gears of War". Daher sei nicht damit zu rechnen, dass der Titel vor 2016 erscheint.
6 Kommentare

Gears of War: Markenrechte kosteten maximal 100 Millionen US-Dollar, so Pachter

vor 81 Tagen - Geht es nach Wedbush Morgan-Analyst Michael Pachter, dann entrichtete Microsoft für die Markenrechte an "Gears of War" maximal 100 Millionen US-Dollar. Schließlich geht es den Redmondern nach wie vor um den Profit.
29 Kommentare