StartseiteNews
15. Februar 2013, 10:58 Uhr

Fuse: Aus dem Koop-Shooter soll eine langlebige Spielemarke werden

()

PS3Xbox360

Die Mannen von Insomniac Games sind derzeit mit der Entwicklung des Koop-Shooters “Fuse” beschäftigt. Offenbar wird es einige Nachfolger geben, da das Unternehmen Pläne hat, aus “Fuse” eine langlebige Serie zu machen. Laut Insomniacs Ted Price nimmt man innerhalb des Studios eigentlich jede IP mit diesem Ziel in Angriff.

“Als wir mit der Entwicklung begonnen haben, haben wir – genau wie bei jeder anderen IP – das Ziel verfolgt, eine langlebige Franchise zu erschaffen. Die Story verdeutlicht das, die Art, wie wir die Charaktere erschaffen haben, und auch die Alien-Substanz an sich verdeutlicht das. Es gibt uns die Möglichkeit, das alles noch zu erweitern”, so Price.

“Die frei erfundene Welt von Fuse ist unser ganz eigener Blick auf eine futuristische Gesellschaft. Das bedeutet, dass wir uns hier nicht an irgendwelche Einschränkungen der Realität halten müssen. Wir können uns mit dieser Franchise also in verschiedene Richtungen bewegen. Und das ist es, was einem als Schöpfer Spaß macht.”

“Fuse” soll im Laufe des zweiten Quartals 2013 für PlayStation 3 und Xbox 360 in den Handel kommen. Weitere News zu diesem Projekt findet ihr in unserer Themen-Übersicht.

5   Kommentare  
      1. activison is full of shit

        @horstschwuchtel hauptsache dumm rumlabern du Homo! Redet der Knecht doch glatt schon über spiele die nicht mal erschienen sind. Hauptsache dumm über die spiele ablästern. blöder trottel


  • Florian Glasker

    Ich glaube nicht denn insomanic der schöpfer der resistane und der ratchet lclank serie ich glaube fest dran das fuse genau so einschlag wie damals die reistance reihe.Hit verdächtich.


  • Oel

    koop geb ich immer ne chance, army of two hat koop mäßig durch aus spass gemacht und borderlands sowieso. lost planet war auch ganz okay. also im auge behalten kann man es auf jeden fall.
    möge sich der niedere pöbel bitte wieder zu play3.de begeben und dort flamen?


Comments are closed.