13.02.2013 13:46 Uhr

GameStop: Die Wii U benötigt Blockbuster-Titel

GameStop-CFO Rob Lloyd betonte in einem aktuellen Statement, dass die Wii U echte Blockbuster-Titel benötigt, um erfolgreich sein zu können.

0

Die Wii U schaffte es bisher nicht, an die Erfolge des Vorgängermodells Wii anzuknüpfen. Im Rahmen der Goldman Sachs Technology & Internet-Konferenz widmete sich der Finanzvorstand von GameStop den möglichen Gründen. Darunter zählt auch die Abwesenheit zugkräftiger Blockbuster-Titel.

"Wir waren mit der Zuteilung der [Wii U-Einheiten] während des Launchs sehr zufrieden", so GameStop-CFO Rob Lloyd. "Ich bin der Meinung, es lief alles wie erwartet. Und ich denke, was wir jetzt sehen, ist, dass das Interesse nicht auf dem Level geblieben ist, das [Nintendo] erhofft hatte. Und es ist nicht die Performance, die bei der Wii zu sehen war."

Weiter heißt es: "Es gibt eine Reihe von Theorien, warum dies so ist. Aber unter den Spielen gibt es nicht diese Nintendo-Blockbuster. Ich denke, dass Nintendo weiß, dass es notwendig ist, First-Party-Software zu haben, um die Wii U-Verkäufe anzutreiben."

Zugkräftige Nintendo-Spiele sind allerdings auf dem Weg. Dazu zählen zwei "Zelda"-Titel, ein neues "Yoshi" und weitere "Mario"-Abenteuer. Offiziellen Angaben zufolge wurden seit dem Launch der Wii U rund drei Millionen Konsolen und elf Millionen Spiele verkauft.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Verwandte Artikel

Nintendo: Weitere Amiibo-Sammelfiguren angekündigt

vor 14 Tagen - Die ersten Amiibo-Figuren erreichen im November den hiesigen Handel. Für Japan wurden unterdessen zwei weitere Wellen angekündigt.
2 Kommentare

Wii U: Update auf die Version 5.3.0 U inklusive Amiibo-Unterstützung verfügbar

vor 15 Tagen - Ab sofort steht auf Wii U das System-Update 5.3.0 U bereit. Mit diesem hält unter anderem die Unterstützung der sogenannten Amiibo-Figuren Einzug.
1 Kommentar

Wii U: Reggie Fils-Aime ist mit Nintendos aktueller Position zufrieden

vor 15 Tagen - Nintendos Reggie Fils-Aime fühlt sich in Bezug auf die aktuelle Lage bei Nintendo und der Ausrichtung der Wii U wohl. Auch er hätte zwar gerne mehr Spiele von Drittherstellern auf der eigenen Plattform, letztendlich kommt es aber auf das einzigartige Angebot an, das Nintendo hat.
4 Kommentare

Nintendo: Amiibo-Support für Dritthersteller-Titel definitiv ein Thema

vor 15 Tagen - Laut Licensing Manager Damon Baker steht Nintendo einer möglichen Amiibo-Unterstützung in Dritthersteller-Titeln definitiv offen gegenüber.
1 Kommentar

Wii U: Nachfolger erscheint laut Nintendo erst, wenn das Potential der Konsole ausgeschöpft wurde

vor 16 Tagen - Laut Nintendos Reginald Fils-Aime wird ein Nachfolger zur hauseigenen Heimkonsole Wii U noch eine ganze Weile auf sich warten lassen.
20 Kommentare