StartseiteNews

Jesse Schell: Demoversion halbiert die Verkäufe

Autor:

Die Demo des SciFi-Shooters "Dead Space 3" wurde mehr als zwei Millionen Mal heruntergeladen.

Schell Games CEO und Industrieanalyst Jesse Schell hat die Publisher davor gewarnt, dass die Veröffentlichung einer Demo die Verkaufszahlen des finalen Spieles nach unten treiben kann. Gleichzeitig verweist er darauf, dass es besser wäre, die Spieler mit Trailern neugierig zu machen.

“Ihr meint, wir investieren all dieses Geld in die Produktion einer Demo, veröffentlichen sie und dadurch werden unserer Verkaufszahlen halbiert? Ja, das ist genau das, was passieren wird”, so Schell. Laut seiner Einschätzung wäre es besser, auf eine Demo zu verzichten, da die Spieler das Spiel in diesem Fall kaufen müssen, um in Erfahrung bringen zu können, ob es gut oder schlecht ist. Demos würden die Spieler eher abschrecken, statt sie zum Kauf der Vollversion zu animieren.

Um ein Spiel gut verkaufen zu können, ist es laut Shell wichtig, die Neugierde durch den Verzicht auf die Demo zu steigern, während Teaser-Trailer und sonstige Marketing-Tricks für mehr Effizienz sorgen. Wie seht ihr das Ganze? Schrecken euch Demos ab oder animieren sie euch zum Kauf der Vollversion?