07.02.2013 10:06 Uhr

Ouya: Double Fine bringt die hauseigenen Titel auf die Android-Konsole

Wie die Verantwortlichen hinter der Android-Konsole Ouya bekannt gaben, werden auch die "The Cave"- und "Brütal Legend"-Macher von Double Fine das System mit hauseigenen Titeln unterstützen.

In diesen Stunden dürfen sich die Verantwortlichen hinter der Android-Konsole Ouya, die nach dem aktuellen Stand der Dinge im Juni das Licht der Welt erblicken soll, über prominente Unterstützung freuen.

So gaben die Verantwortlichen von Double Fine Productions im Rahmen DICE Summit bekannt, dass man verschiedene hauseigene Titel wie "The Cave" auf Ouya veröffentlichen wird. Zudem wird das neueste und via Kickstarter finanzierte Projekt des Studios, das derzeit noch den mysteriösen Arbeitstitel "Double Fine Adventure" trägt, im Bereich der Konsolen exklusiv für Ouya erscheinen.

Ob der Titel parallel zu den Ablegern für den PC, den Mac und Linux erscheinen wird, ist derzeit noch unklar. Fest steht aber schon jetzt, dass Besitzer klassischer Konsolen wie der PlayStation 3 oder der Xbox 360 leer ausgehen werden.

Das könnte dich auch interessieren:

  1. Mal schauen, wie sich die Ouya macht. Ich finde das Teil interessant. Ich brauch zwar keine (offiziell) hackbare Konsole, mich schreckt das eher ab, weil ich ein großer Freund der Plug-and-Play Konsole bin.

    Aber bei Fans von Indiegames und Emulatoren/Retrogames könnte das Ding seine Freunde finden.
    Und was viele vergessen: Durch den günstigen Preis könnte das Teil sogar bei den wachsenden Mittelschichten in den Schwellenländern Erfolg haben.

    Skeptisch macht mich das Prinzip, das alles Free-to-Play sein muss. Im besseren Fall heißt das, dass Entwickler klassische Demos bringen, im schlechteren Fall heißt das, dass es eine Plattform für Pay-to-Win-Spiele wird.
    Daher würde ich, wie allerdings bei jeder anderen Konsole auch, erstmal abwarten wieviel und vor allem was für vor Software für die Ouya kommt. Bei 99€ Launchpreis aber vielleicht die erste Konsole seit dem N64, die ich nicht gebraucht kaufe…

Verwandte Artikel

Ouya: Rund 1.000 neue Spieleentwickler pro Monat

vor 38 Tagen - Die Ouya-Konsole führt mehr oder weniger ein Schattendasein. Laut Ouya CEO Julie Uhrman kommen aber immer mehr Entwickler und Spieler an Bord.
1 Kommentar

Ouya: Streaming-Dienst für Spiele gestartet

vor 83 Tagen - Ouya beherrscht fortan das Steaming von Videospielen. Der Dienst entsteht derzeit bei Playcast Media und befindet sich noch in der Beta. Zu den ersten Spielen zählen "Lego Batman 2" und "Splinter Cell: Conviction".
2 Kommentare

Mad Catz M.O.J.O.: Ouya-Inhalte kommen auf die Android-Konsole

vor 139 Tagen - Mad Catz Interactive und Ouya haben ein Abkommen abgeschlossen, sodass wir auf der Mad Catz M.O.J.O. Micro-Console zukünftig Inhalte der Ouya sehen werden.
0 Kommentare

Ouya: Technologie der Android-Konsole soll für andere Plattformen lizenziert werden

vor 142 Tagen - Wie Julie Uhrman, CEO bei Ouya, bekannt gab, sollen Dritthersteller zukünftig die Möglichkeit haben, die zugrunde liegende Technologie der Android-Konsole Ouya zu lizenzieren.
0 Kommentare

Ouya: Neues Modell mit einem verbesserten Controller und weiteren Überarbeitungen

vor 173 Tagen - In den USA wird ab sofort ein neues Modell der Android-Konsole Ouya verkauft. Es verfügt über einen neuen Controller, mehr Speicherplatz und über eine verbesserte Wi-Fi-Konnektivität. Knapp 130 US-Dollar werden fällig.
7 Kommentare