StartseiteNews

PlayStation 4: Gerüchte über Youtube-Upload & Cross-Play-Ausweitung auf Smartphones und Co

Autor:

In diesen Stunden widmet sich auch das Wall Street Journal der bevorstehenden Ankündigung der PlayStation 4. So wollen die Redakteure erfahren haben, dass die neue Konsole direkt mit sozialen Plattformen wie Facebook und Twitter verbunden werden kann. Mithilfe dieser Funktion können zum Beispiel Trophäen geteilt werden. Die Überraschung hält sich natürlich in Grenzen, da selbst die PlayStation 3 dazu in der Lage ist.

Interessanter ist allerdings eine weitere Behauptung. So berichten die Redakteure, dass die PlayStation 4 auch mit Youtube verknüpft werden kann. Die Spieler sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Gameplay-Szenen direkt auf einen favorisierten Kanal hochzuladen. Schon in den letzten Tagen machte das Gerücht die Runde, dass die PlayStation 4 auf Wunsch automatisch die letzten 15 Gameplay-Minuten speichert.

Eine weitere Quelle will wiederum herausgefunden haben, dass die Cross-Play-Funktion weiter ausgebaut wird. Schon PlayStation-3- und PlayStation-Vita-Spieler haben die Möglichkeit, in unterstützen Spielen gegeneinander anzutreten. Bei der PlayStation 4 soll dieses Feature aber noch weiter ausgebaut werden, sodass die Käufer der Konsole dazu in der Lage sind, auch gegen Smartphone- und Tablet-Spieler anzutreten.

“Sonys neue Konsole könnte es den Usern erlauben, gegen andere User anzutreten, die eine andere Hardware wie zum Beispiel Smartphones und sonstige portable Geräte nutzen”, so die Quelle, die mit Sonys Plänen vertraut sein soll. Den Bericht findet ihr hier.