StartseiteNews

PlayStation 4: Microsoft äußert sich zur PS4-Ankündigung

Autor:

Am 20. Februar 2013 (hierzulande am 21. Februar 2013) möchte Sony die Zukunft vorstellen. Damit ist voraussichtlich die PlayStation 4 bekannt, zu der bisher recht wenig bekannt ist. Natürlich beschäftigt sich auch der Konkurrent Microsoft mit der möglichen Enthüllung. In einem aktuellen Statement zeigte sich das Unternehmen allerdings betont gelassen.

So geht Jonathan Grimes, Regional Director bei Microsoft UK, nicht davon aus, dass die erwartete Ankündigung der PlayStation 4 einen Einfluss auf die Verkaufszahlen der Xbox 360 haben wird. Er ist der Meinung, dass sich die Kunden hauptsächlich für die Produkte interessieren, die auch in den Regalen der Händler liegen. “Was immer sie da auch ankündigen, der Großteil der britischen Kunden wird davon nichts mitbekommen”, so Grimes.

“Stattdessen wollen sie nach wie vor die Geräte kaufen, die es bereits gibt. Daher wird es auch weiterhin unsere Aufgabe sein, dafür zu sorgen, dass die Kunden, wenn sie in die Geschäfte oder online gehen, die Xbox-Erfahrung zu sehen bekommen und nicht irgendwelches Geschnatter der Branche.”

Abschließend heißt es: “Was immer da angekündigt wird, mag für die Industrie von großer Bedeutung sein, aber wir müssen die im Auge behalten, die hier und jetzt kaufen.”