StartseiteNews
13. Februar 2013, 17:41 Uhr

PlayStation 4: Mögliche Details zum neuen Controller im Umlauf

()

PS4

So kurz vor der möglichen Ankündigung der PlayStation 4 kommen immer mehr angebliche Details zur neuen Hardware ans Tageslicht. In einem neuen Gerücht widmen sich die meist gut informierten Redakteure von VG247 dem Controller des PS3-Nachfolgers, der – wie schon von vorherigen Quellen behauptet – tatsächlich ein Touchpad mit sich bringen soll.

Laut VG247 befindet sich das Touchpad auf der Vorderseite des neuen Controllers; die Start- und Select-Buttons mussten entsprechend weichen. Sie wurden allerdings nicht ersetzt, sondern befindet sich lediglich an einer anderen Stelle. Die Form des PS4-Controllers soll dem des bisherigen DualShock-3-Controllers ähneln. Außerdem wurden die L2- und R2-Trigger überarbeitet, so die Quelle der Publikation.

Den sogenannten Share-Button, den zuletzt eine Edge-Quelle erwähnte, wird es laut VG247 offenbar nicht geben. Unklar ist allerdings, ob der Wegfall auch für die damit verbundenen Funktionen gilt. So hieß es, dass es mit diesem Button möglich sein wird, Spielinhalte wie Bilder und Videos mit Freunden zu tauschen. Die VG247-Meldung findet ihr hier. Die folgende Galerie zeigt einige Fan-Entwürfe:

13   Kommentare  
  • Horst-Schlemmer

    HOFFENTLICH übernimmt der Touchscreen keine große Rolle. Das war schon bei der WiiU schlecht, das muss Sony jetzt beim besten Willen nicht auch noch kopieren.


  • MrACreed2012

    Ich hoffe auch, dass sich das nicht bewahrheiten wird. Ich persönlich sehe da, abseits von Casual Games, keinen allzu großen Sinn drin. So wie das bei der Vita ist, also in Spielen irgendetwas “kleines” machen, so sollte es bei der PS4 nicht werden…


  • NeverEverUK

    Finde ich Unnötig, aber solange es nur wie auf Bild1 ist, ist es absolut Innordung und mal Ehrlich: Der SixAxis des DualShock3 Controllers ist eig. auch Unnötig, dennoch ermöglichte es ein so Geniales Spiel wie HeavyRain!

    Solch Kreative Studios wie QuanticDream (oder auch genau das Studio) können mit solch einer Funktion sehr wohl etwas anfangen, aber es wird wohl eben eine First/Second-Party (Exklusivtitel) Only Funktion werden.


  • Ronsn

    Ein Touchpad ist sinnlos, völlig unbrauchbar fürs zocken (vllt. als Gimmik, so wie NeverEverUK es anspricht). Alles was mit dem Pad möglich wäre, ginge mit den Sticks schneller und komfortabler.


  • Borstell

    Mal im ernst:

    Ich bin froh dass ich den Curser an einem Laptop mit nem Touchpad bedienen kann, statt mit nem Stick. Auch wenn Mouse besser wäre, die aber nicht soviel Couchcomfort bietet.

    Für Strategie- und Wirtschaftssimulationsspiele kann das durchaus Sinn machen, genauso wie fürs Surfen im Internet.

    Das man das bei Tekken und Gran Turismo nicht braucht sehe ich ein, aber schaut dochmal über den Tellerrand, z.B. zum PC oder Nintendo rüber…


  • nwoe

    Ich finde es genial, wenns wie bei der Vita eingesetzt werden würde, machen die Games schon mehr Laune! In Kombination mit Screen noch besser. Ein Vita ähnliches Joypad fänd ich super aber bloß keinen Klotz a la Wii U.^^


  • impulsgiant

    Also Bild 1 und Bild 4 sehen für mich am sinnvollsten aus , aber ich bin mal gespannt was Sony macht .

    An sich ist das Touchfeld ne wirklich coole idee ( jedenfalls auf der Vita ) aber ich stell mir das sehr unhandlich vor wenn das Touchfeld vorne am controller ist und nicht hinten …… aber wie gesagt abwarten bin aufjedenfall gespannt .


Comments are closed.