PlayStation 4-Präsentation ohne PS4-Konsole: Microsoft kann sich Seitenhieb nicht verkneifen

Im Laufe der vergangenen Woche entschloss sich Sony endlich dazu, die PlayStation 4 inklusive ihrer wichtigsten Features und erster Spiele zu enthüllen.

Der Haken an der Sache: Während die eindrucksvollen Möglichkeiten und technisch überzeugenden Spiele wie “Killzone: Shadow Fall” bewusst in den Mittelpunkt gerückt wurden, war von der Konsole an sich weit und breit nichts zu sehen. Und laut Sony ist derzeit auch noch unklar, ob man das finale Design der PlayStation 4 auf der E3 im Juni enthüllen wird.

Via Twitter meldete sich nun Microsofts Larry ‘Major Nelson’ Hryb, Director of Programming für Xbox Live, zu Wort und konnte sich einen Seitenhieb in Richtung Sony nicht verhindern. “Eine Konsole anzukündigen, ohne überhaupt die Konsole zu zeigen? Das ist auch Mal ein Ansatz”, heißt es kurz und knapp.

Nun stellt sich natürlich die Frage, wie viel man in dieses Statement hinein interpretieren kann. Da explizit über die Konsole an sich gesprochen wird, liegt sicherlich die Vermutung nahe, dass es Microsoft bei der Xbox 720-Präsentation besser machen und neben diversen Features und Spielen auch das Design der Konsole enthüllen wird.

Bisher unbestätigten Berichten zufolge soll die neue Xbox Ende April enthüllt werden. Weitere Details zu diesem Thema findet ihr hier.