22. Februar 2013, 11:18 Uhr

PlayStation 4: Sony möchte verstärkt auf die Indie-Entwickler zugehen

()

PS4

Nachdem Sony im Rahmen der offiziellen PlayStation 4-Enthüllung vor allem mit der Unterstützung von Big Playern wie Ubisoft oder Capcom punktete, versicherte Shuhei Yoshida, Oberhaupt der Sony World Wide Studios, in einem aktuellen Statement, dass man auch die Indie-Szene nicht aus den Augen verloren hat.

Auf diese möchte man verstärkt zugehen und ihr die Entwicklung auf der PlayStation 4 so leicht wie möglich gestalten. “Wir wollen es kleineren Entwicklern erleichtern, Spiele auf unseren Plattformen zu veröffentlichen. Ein Konzept, an dem wir uns in diesem Zusammenhang versuchen, ist die PS-Mobile-Plattform. Für diese muss man nicht einmal ein Entwickler-Kit erwerben.. Es ist komplett Software-basiert und sie können Spiele entwickeln…auf dem PC, zum Beispiel,” heißt es.

Yoshida führt aus: “Das Schöne daran, Spiele für Konsole zu entwickeln, ist die Tatsache, dass wir den Entwicklern die Möglichkeit bieten, wirklich tief in die Hardware zu gehen und deren gesamtes Potential auszuschöpfen. Um das zu tun, muss der Entwickler über ein Entwickler-Kit verfügen. Zumindest anfangs müssen wir also ein Entwickler-Kit zur Verfügung stellen, damit Spiele für die PS4 entwickelt werden können.”

Das komplette und recht umfangreiche Interview mit Shuhei Yoshida zu diesem Thema findet ihr bei den Jungs von Gamasutra.


Nächste News:
2   Kommentare  
  • Ronsn

    von all den News über Sony und die PS4 (waren eigentlich alle gut), ist, für mich als IndieFan, diese hier mein Favorit.


  • XshyartinX

    “Yoshida führt aus: “Das Schöne daran, Spiele für Konsole zu entwickeln, ist die Tatsache, dass wir den Entwicklern die Möglichkeit bieten, wirklich tief in die Hardware zu gehen und deren gesamtes Potential auszuschöpfen.”

    macht aber keine sau :)


Comments are closed.