StartseiteNews

PS4: Nicht alle Features zum Launch, Sonys Aktienkurs gibt nach, Region-Lock ungeklärt & 3,1 Mio. Stream-Zuschauer

Autor:

Gestern machte Sony die PlayStation 4 offiziell, was eine Welle von Meldungen nach sich zog. Nachdem wir heute Nachmittag eine Sammelnews mit kleineren Meldungen präsentierten, haben wir nun einige weitere Berichte für euch.

PS4: Nicht alle Features zum Start?

Unter anderem gab Jack Tretton, der Präsident und CEO von Sony Computer Entertainment America, in einem aktuellen Interview zu verstehen, dass zum Launch der PlayStation 4 wahrscheinlich nicht alle der im Rahmen der PS4-Präsentation gezeigten Features zur Verfügung stehen werden.

Dazu zählen beispielsweise das Streamen von Spielen, das Teilen von Gameplay-Videos oder die Remote-Play-Funktion. In Stein gemeißelt ist allerdings noch nichts. Schon zuvor erklärte Shuhei Yoshida, dass auch das Streamen von PS4-Spielen auf die PS Vita den Launch verpassen könnte.

PS4: Nachgebender Aktienkurs trotz Ankündigung

Außerdem macht derzeit die Meldung die Runde, dass die Ankündigung der PlayStation 4 nicht dabei behilflich war, Sonys Aktienkurs in die Höhe zu treiben. Ganz im Gegenteil: Der Kurs fiel gar um 1,77 Prozent. Analysten zufolge ist dieser Umstand in erster Linie auf die Tatsache zurückzuführen, dass Sony zwar bestrebt war, den Hype um die Konsole zu schüren, bisher aber weder das finale Design noch einen möglichen Preis enthüllte.

“Die Investoren warten wohl noch die Reaktion der Konsumenten auf die PlayStation 4 ab, bevor sie sich dazu entschließen, neue Sony-Aktien kaufen, nachdem die PS3 nicht wirklich erfolgreich war”, meint Toshiyuki Kanayama von Monex Inc. dazu. Hier dürfte man sich vor allem auf die Tatsache beziehen, dass Sony weltweit mehr als 155 Millionen PS2- allerdings nur etwa 76 Millionen PS3-Konsolen absetzte.

“Der Schlüssel zum Erfolg sind der Preis, das Timing, der Content und wie man sich im Vergleich mit dem Konkurrenten in Form der kommenden Xbox-Konsole schlagen wird. Doch dazu gibt es bisher keinerlei weiterer Details”, ergänzt die Rating Agentur Fitch.

PS4: Mit Region-Lock?

Kommen wir zur Frage, ob die PlayStation 4 “Region Free” angeboten wird. Leider gibt es darauf keine Antwort, da sich Sony zu diesem Thema nicht wirklich äußern möchte. Shuhei Yoshida in einem kurzen Statement: “Ich kann diese Frage noch nicht beantworten. Außerdem denke ich, dass es zu diesem Thema zu einem späteren Zeitpunkt eine Ankündigung geben wird.”

Sollte Sony die PlayStation 4 tatsächlich ohne Ländersperre ausliefern, können wir auf einer deutschen Konsole zum Beispiel amerikanische Spiele laufen lassen, während auf einer japanische Konsole beispielsweise europäische Titel abgespielt werden können.

PS4-Meeting: 3,1 Millionen Zuschauer

Das in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag veranstaltete Enthüllungsevent der PlayStation 4 wurde weltweit von 3,1 Millionen Zuschauern verfolgt. Der dazu nötige Stream war auf mehreren Plattformen zu sehen. Unter anderem konnte das Event auch in einem Home-Kino begutachtet werden. Die Zuschauerzahl, die von Sony CEA stammen soll, brachte Marc Graser von Variety in den Umlauf.

PS4: Mehr Spiele mit 1080p und 60 FPS

Gegenüber GameSpot erklärte Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Worldwide Studios, dass auf der PlayStation 4 im Vergleich zum Vorgänger mehr Spiele angeboten werden sollen, die mit 1080p und 60 FPS laufen. Das gestern angekündigte “Killzone: Shadow Fall” zählt nicht dazu. Wie bereits bestätigt wurde, bietet der Shooter nur 30 Bilder pro Sekunde.